Downloads: AR.Drone und DJI Phantom Modell Setup Dateien für Spektrum DX8, DX18 und DX18QQ

Eine Übersicht der bisher hier auf drone-forum.de veröffentlichten Setupdateien für den DJI Phantom und die AR.Drone, wenn man eine Spektrum DX8, DX18 oder DX18QQ besitzt:

AR.Drone und Spektrum DX8

AR.Drone und Spektrum DX18 sowie DX18QQ

DJI Phantom und Spektrum DX8

DJI Phantom und Spektrum DX18 sowie DX18QQ

Ihr kopiert die Datei auf die SD Karte eurer Fernbedienung und wählt über das System Menü -> Transfer SD -> Import Model und wählt die Datei dann aus.

 Beitrag kommentieren

Vergleich der Modellflug-Versicherungsnachweise der DMO und des DMFV

Nachdem ich im Januar von der DMO (Deutsche Modellsport Organisation) zu dem DMFV (Deutscher Modellflieger Verband e.V.) gewechselt bin, wurde ich im AR.Drone Forum angeschrieben ob ich den Versicherungsnachweis des DMFV mal zeigen könnte.

Deshalb, im Anschluss an meinen Artikel „Braucht man eine spezielle Versicherung für die AR.Drone oder den DJI Phantom?“ stelle ich euch heute beide Versicherungsnachweise vor. Es soll dabei nicht um Unterschiede in den Leistungen gehen, sondern nur darum was man von beiden Versicherern in die Hand bekommt, wie die Nachweise aussehen, wie praktisch sind sie und wie sie (nach meinen persönlichen Erfahrungen) auf andere wirken.

Der Versicherungsnachweis der DMO

Der Versicherungsnachweis der deutschen Modellsport Organisation.

Der Nachweis der DMO Versicherung wird einfach von der Rechnung abgetrennt und ist aus normalem Papier.

Das Format ist für die meisten Geldbeutel etwas unpraktisch, man kann es aber gut im Senderkoffer unterbringen.

Nicht zuletzt durch den perforierten Rand wirkt der Nachweis insgesamt irgendwie schmuddelig, selbst wenn er ganz neu ist.

Wenn er ein paar Monate im Senderkoffer rumgeflattert ist, kommen zu dem ausgefransten Look zusätzliche Falten und Verschmutzungen hinzu.

Text der Rückseite des DMO Nachweis

Modell-Halter-Haftpflichtversicherung
nur bei DMO: ein Beitrag für drei Modellsportarten
für Flugmodelle, für Schiffsmodelle, für Automodelle } Deckungssumme 1.500.000 Euro pauschal für Personen- und/oder Sachschäden.

Modell-Halter-Haftpflichtversicherung mit erhöhter Deckungssumme 3.000.000 Euro pauschal für Personen- und/oder Sachschäden.

Für Flugmodelle gilt max. Abfluggewicht von 150kg.
Der Versicherer ist Allianz Global Corporate & Speciality AG.

Für Flüge außerhalb von genehmigten Geländen gilt der Versicherungsschutz nur, wenn die gesetzlichen Bestimmungen und behördlichen Auflagen eingehalten worden sind und das Abfluggewicht unter 5kg liegt.

Der Versicherungsnachweis des DMFV

Der Versicherungsnachweis des Deutscher Modellflieger Verband e.V.

Der Versicherungsnachweis des DMFV kommt im praktischen Standard-Kartenformat und passt in jeden Geldbeutel.

Im Senderkoffer verschmutzt sie nicht, sie wirft keine Falten oder sammelt Knicke.

Okay, das Regenbogen-Design mit den Glitterelementen ist etwas gewöhnungsbedürftig aber man kann nicht alles haben.

Gegen die schöne Karte des DMFV wirkt der Versicherungsnachweis des DMO wie ein billiger Lappen.

Man kann es den alten Hasen unter den Modellbauern deshalb kaum übel nehmen, wenn sie einen merkwürdig anschauen und sich über den DMO Versicherungsnachweis wundern, wenn man zum ersten mal auf einen fremden Modellflugplatz kommt.

Ist man in einem Verein, wird der Name des Vereins auch auf die Karte gedruckt. Man kann sich bei der DMFV jedoch auch einzeln versichern. Details bitte im Versicherungsvergleich entnehmen.

Der DMO Nachweis muss unterschrieben werden, die DMFV Karte nicht. Sie enthält jedoch den Zusatz, dass sie nur mit amtlichem Lichtbildausweis gültig sei.

Text auf der Rückseite der DMFV Karte

Dieser Mitgliedsausweis ist nur gültig in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis.

Der Inhaber dieses Ausweises ist über den DMFV versichert (Haftpflicht für Flugmodelle mit einem Abfluggewicht bis 25kg, Unfall, Rechtsschutz). Fördermitglieder sind nicht versichert.

Haftpflichtversicherungsnachweis: Für das umseitig genannte Mitglied besteht im Rahmen des Gruppenversicherungsvertrags des DMFV mit der HDI Gerling Industrie Versicherung AG, Charles-de-Gaulle-Platz 1, 50679 Köln, Versicherungsschutz in der gesetzlichen Halter-Haftpflichtversicherung aus dem Halten und dem Gebrauch von Flugmodellen. Örtlicher Geltungsbereich europaweit auf allen Modellfluggeländen. Die Deckungssumme entspricht §37 Luftverkehrsgesetz. Besteht eine Zusatzversicherung Form II, III oder IV, gilt der Haftpflichtversicherungsschutz auch außerhalb von Modellfluggeländen sowie für Flugmodelle mit einem Abfluggewicht bis 150kg weltweit. Eine Zusatzversicherung deckt pauschal Personen- und/oder Sachschäden (Form II: 1,5 Mio. Euro, Form III: 3 Mio. Euro, Form IV: 4 Mio. Euro). Dieser Ausweis gilt als Versicherungsbestätigung im Sinne des §106 LuftVZO und ist gültig bis zum 31.12.2014.

Beitrag kommentieren

DJI Phantom Vision – technische Details und Preis

In den letzten Tagen sind viele technische Details rund um den DJI Phantom Vision bekannt geworden und die gängigsten Händler begannen ihn in ihren Onlineshops anzukündigen. Ich habe euch die wichtigsten Fakten zusammengefasst, Stellen bei denen es widersprüchliche Informationen gab, sind besonders gekennzeichnet.

dji-phantom-vision-preview

Was kann die Kamera vom Phantom Vision?

Die Kamera nimmt HD Videos in 1080p auf. Sie hat ähnlich wie die GoPro ein einstellbares „Field of View“, kann also auch im Weitwinkel aufnehmen und macht 14 Megapixel Fotos.

Sie ist ähnlich wie beim Dämpfungskit über 4 Gummis vom DJI Phantom Vision entkoppelt aufgehängt und kann über eine iPhone App geschwenkt werden.

Es ist derzeit nicht 100%tig klar ob die Kameraaufhängung von Vision ähnlich dem Zenmuse Gimbal funktioniert, also selbst-stabilisierend ist, oder ob man sie nur manuell schwenken kann. Die Aufhängung ist jedoch auch so nicht mit dem Zenmuse Gimbal zu vergleichen, da sie nur eine Achse hat.

 

Was bietet die App für den Phantom Vision?

Die App wird auf jeden Fall für Android und iOS verfügbar sein. Mit ihr sieht man das Live Kamerabild über einen WLAN Stream und hat Zugriff auf die Schwenkfunktion der Kameraaufhängung. Man sieht ständig einen künstlichen Horizont, die aktuelle Höhe, Entfernung zu sich selbst und die Geschwindigkeit.

Man kann damit per FPV fliegen, Fotos schießen und natürlich gleich alles online mit den Freunden teilen. Auf einer Karte kann man sehen wo man Fotos geschossen hat, was wirklich sehr praktisch ist.

Weiterhin gibt es eine Radarfunktion auf der man die Lage des Phantoms anhand eines Symbols sehen kann und eine Möglichkeit den Phantom selbst zu orten.

Wie steuert man den DJI Phantom Vision?

Beim neuen Phantom ist wieder ein 6 Kanal Plastik-RTF Sender dabei. Er ist äußerlich ähnlich der vom Phantom 1, aber mit einer zusätzlichen Halterung für Smartphones ausgestattet.

dji-phantom-vision-sender

Im Inneren hat sich jedoch einiges geändert. So funkt der Vision Sender jetzt nicht mehr auf dem 2.4GHz Frequenzband sondern benutzt wie viele FPV Kamerasysteme nun 5.8GHz für die Steuerung.

DJI geht diesen Schritt um Störungen durch WLAN Videoübertragungen aus dem Weg zu gehen, nur können sie die App sicher dazu anbieten.

Was kostet der DJI Phantom Vision?

Der offizielle Preis für Europa liegt bei 999.- Euro. Deutsche Modellbauseiten verlangen für den DJI Phantom Vision zwischen 999.- und 1099.- Euro. Lieferbar ist er noch nirgends, ein Vorabvergleich kann sich bereits jetzt schon lohnen.

Testvideo einer Vorabversion des DJI Phantom Vision von djiguys.com:

Beitrag kommentieren

Fotos vom DJI Phantom Nachfolger: DJI Phantom Vision

Barry Blanchard hat auf seinem Blog ein paar schöne Fotos vom DJI Phantom Nachfolger „Phantom Vision“ veröffentlicht. Zu den Fotos vom DJI Phantom Vision geht es hier.

DJI Phantom Vision

Man soll den DJI Phantom Vision ab November 2013 kaufen können, ein Preis ist nach wie vor nicht bekannt. Wie man auf den Fotos sehen kann kommt der Vision mit einem richtig dicken Akku, einer bereits entkoppelten Kamera und einer App die FPV, ähnlich wie bei der AR.Drone, ermöglicht.

Beitrag kommentieren

App-Empfehlung: Reichweite oder Entfernung messen

Mit der iOS App Luftlinie kann man schnell und einfach die Entfernung von der eigenen Position zu beliebigen Punkt auf der Karte messen.

Nähere Punkte auf der Karte kann werden in Meter und entferntere Punkt auf der Karte werden in Kilometern gemessen. Die App ist als „universal App“ sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad benutzbar.

Geschrieben habe ich die App ursprünglich um die Reichweite meines FPV Sets für den DJI Phantom zu testen, danach für so praktisch befunden, dass sie vielleicht auch für andere Piloten nützlich sein kann.

Ihr könnt mit der App eigene Reichweitentests durchführen oder sonstige Entfernungen messen, ihr benötigt lediglich einen Anhaltspunkt auf der Karte. Schaut nach wie weit das WLAN der AR.Drone reicht, wie weit ein Baum von euch entfernt ist, oder wieviel Luft zur nächsten Hochspannungsleitung ist.

Screenshots, die zeigen wie einfach es ist, mit der App eine Strecke zu messen:

screen322x572-1screen322x572

App in iTunes öffnen

Beitrag kommentieren

Anleitung: Akkufach des DJI Phantoms erweitern

Zu den nervigsten Dingen beim Fliegen mit dem DJI Phantom zählt sicherlich die Akkus reinzufummeln und dann noch das Akkufach zu schließen ohne Kabel zu beschädigen.

Mit den orginalen DJI Lipos ist das schon problematisch, mit den besseren und günstigeren Drittanbieterakkus wird das zur Tortur.

Seit längerem kann man sich bei dem 3D Druckservice Shapeways verschiedene Teile für den DJI Phantom drucken lassen. Ich möchte euch heute das Shapeways Battery Door Upgrade vorstellen. Als Material habe ich „White Strong & Flexible“ gewählt, weil mir das von früheren Bestellungen bekannt war.

IMG_6316

Um das alte Akkufach runterzubekommen ist schon etwas Aufwand erforderlich. Am Besten man sprüht etwas Silikonspray auf den Stift und lässt es kurz einwirken.

IMG_6317

Dann stellt ihr den DJI Phantom mit den zwei Auslegern auf einen Tisch und haut vorsichtig mit leichten Schlägen den Stift heraus.

IMG_6321

Altes Akkufach wegnehmen, neues dranmachen und den Stift wieder reinschlagen. Der zusätzliche Platzgewinn ist enorm, auf dem Foto seht ihr den Größenvergleich.

IMG_6326

Beitrag kommentieren

DJI Innovations stellt DJI Naza 4.0 vor

OSX-Major informierte uns, dass DJI Innovations gestern bereits die 4.0 der Naza Firmware vorgestellt hat. Sie ist auch für den DJI Phantom verfügbar. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählt einmal die Möglichkeit seinen Radius und auch die Höhe, ausgehend vom Startpunkt, zu begrenzen.

Außerdem neu in diesem Firmwareupdate:

  • Ground Station Unterstützung.
  • Bis zu 16 Wegpunkte sind möglich.
  • Eine Motortestfunktion zeigt an ob der Motor richtig rum dreht.
  • An der Abhebesequenz wurde etwas geändert das helfen soll den DJI Phantom besser von bewegenden Fahrzeugen zu starten.
  • Die Kompasskalibrierung soll jetzt einfach zu erreichen sein. Wie genau steht witzigerweise nicht in den Release Notes, wer es weiss bitte in den Kommentaren schreiben.

Zu den Downloads für den DJI Phantom geht es hier: http://www.dji.com/download/phantom-downloads/

Vorsicht, wie schon beim letzten Update der Firmware vom DJI Phantom soll man danach die Defaultparameter wieder einspielen. D.h. alle Einstellungen die man gemacht hat, inklusive Stickkalibrierung müssen neu gemacht werden.

Die Datei mit den Defaultparametern ist auch auf der Downloadseite von DJI zu finden.

Beitrag kommentieren

Welcher Quadrocopter nach der AR.Drone oder dem DJI Phantom?

Die AR.Drone ist ein toller Einstieg in die Welt der Quadrocopter. Vielleicht fliegt man danach den DJI Phantom oder man beginnt eigene Quads zu bauen. Und obwohl der Schwerpunkt hier im Forum auf der AR.Drone und dem Phantom liegen, nehmen die Anfragen zu anderen Quadrocoptern zu.

Deshalb möchte ich heute mit Einführung des Quadrocopter (Unter-) Forums gleich mal meinen neuen Eigenbau-Copter vorstellen. Es ist ein MultiWiiCopter (MWC) mit NanoWii Board, 800KV T-Motoren und 9 Zoll Carbonpropeller.

PS: Wie in diesem Thread bereits festgestellt sind die Propeller eigentlich zu klein und deshalb hat das Ding weniger Leistung als es eigentlich haben könnte.

Beitrag kommentieren

Kauftipp: Ortungspiepser für DJI Phantom oder AR.Drone

Anbei ein netter Mod von ELV Elektronik der einen anderen Ansatz als gewöhnliche Ortungspiepser verfolgt und deshalb sowohl für den DJI Phantom als auch für die AR.Drone geeignet ist.

Er muss nicht zwischen einen Serverkanal gesteckt werden sondern arbeitet mit Beschleunigungssensoren und geht los wenn sich das Model für mehrere Minuten nicht mehr bewegt.

Link: http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=35703

Im Set dabei, der Piepser mit Logik, Schrumpfschlauch, ein LED bereits angelötet und ein Schalter den ich nicht benutzt habe. Den vergisst man dann eh nur einzuschalten.

ortungspiepser1

Man öffnet den DJI Phantom, schrumpft den Piepser ein und steckt ein LED durch das Loch beim Landegestell und macht den Gummistopfen wieder drauf.

ortungspiepser2

Am Besten in der Nähe der Lüftungsschlitze für die Regler verstauen und dort auch anlöten. Zum Beispiel an der Stromversorgung an die auch der Regler angeschlossen ist. VCC ist Plus und GND Minus.

ortungspiepser3

 

Über das LED Kabel habe ich weißen Schrumpfschlauch gemacht, damit sie nicht rumbaumelt und es sauberer aussieht.

ortungspiepser4

 

Wie bereits geschrieben könnte der Ortungspiepser am DJI Phantom ein bisschen lauter sein, die zusätzliche LED dazu blinkt dabei schön mit. Hoffentlich werde ich ihn nie benötigen…

Beitrag kommentieren

Download: DJI Phantom Modell Setup Datei für Spektrum DX8

Anbei mein altes Modell Setup des DJI Phantoms als Beispielkonfiguration der Spektrum DX8 Fernsteuerung.

Die 3 Flugzustände GPS Mode, ATT Mode und Manual Mode sind auf den „Flight Mode“-Schalter oben links gesetzt.

Über den „Gear“-Schalter könnt ihr aus jedem Modi heraus den Failsafe aktivieren um den DJI Phantom zum Startpunkt zurückkehren zu lassen. In dieser Konfiguration hatte ich Course Lock und Home Lock auf keinen Schalter eingerichtet, das muss man selbst nachholen.

Ihr könnt die Modell Setup Datei im Forum downloaden, bitte die Datei als Ausgangspunkt für eigene Konfigurationen ansehen und sämtliche Funktionen vorher in der Naza Assistant Software überprüfen, es ist nicht garantiert ob bei euch alles funktioniert.

Zum Download der Konfigurationsdatei