Einloggen um die Werbung zu entfernen!

interceptty error

Du hast deine AR.Drone beleuchtet, verziert, geschmückt, getuned, die Hülle schön gestaltet oder eine Nerf-Gun befestigt?
Antworten
sesc360
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 1
Registriert: 10. Mai 2015 09:55
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

interceptty error

Beitrag von sesc360 » 10. Mai 2015 10:01

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit mit Begeisterung Eure Forenbeiträge gelesen und möchte gerne mit einer Frage starten. Ich programmiere zwar seit einiger Zeit im mobile Bereich, möchte mich aber viel viel tiefer in das Thema Reverse Engineering und Linux Programmierung einarbeiten und aus Lerngründen mich an ein paar Algorithmen für die ARDrone 2 versuchen. Dabei geht es mir primär um den Lerneffekt und das doofe Fragen stellen können :)

Ich habe ein paar interessante Beiträge hierzu schon gelesen, wie man das Linux System auf der ARDrone 2 modifizieren kann. hierbei wird z.B. zur Motorsteuerung direkt in auf das device ttyO0 geschrieben. Hier ein paar Fragen dazu:

1) Wie finde ich heraus, welches device eigentlich das Richtige ist? Ausprobieren?
2) Tools wie interceptty erlauben das "zuhören" auf einem port. das funktioniert aber bei mir nicht so wirklich:

Code: Alles auswählen

mv ttyO0 ttyO0-orig
./interceptty -o ttyO0.out /dev/ttyO0-orig /dev/ttyO0 &
Couldn't openpty: No such file or directry
Kennt sich jemand damit aus von Euch? Ich würde gerne verstehen, wie ich "richtig" auf solche Ports zugreife um herauszufinden, welche Kommandos ausgeführt werden. Und möchte verstehen, wie zB. herausgefunden wurde, das TTYO0 zur Motorsteuerung dient.

Besten Dank und ich freue mich auf Feedback
Sebastian

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2024
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: interceptty error

Beitrag von AR.Tommy » 10. Mai 2015 18:31

Hallo,

mit der Syntax kann ich dir nicht helfen gibt es da keine Beispiele in der Doku? Was mich wundert ist, dass du den Port zuerst umbenennst. Macht für mich irgendwie keinen Sinn und könnte zur Fehlermeldung passen.

Zur eigentlichen Frage: welcher Port was macht, wird man ohne Quelltexte nur durch probieren rausfinden können. D.h. alle seriellen Ports /dev/ überwachen, schauen was sich wo ändert wenn man etwas macht und dann Ausschlussverfahren bis man den richtigen Port hat.

Hat man den richtigen Port gefunden muss man nur noch Befehle hinschicken und mitschneiden.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Antworten