Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Du hast deine AR.Drone beleuchtet, verziert, geschmückt, getuned, die Hülle schön gestaltet oder eine Nerf-Gun befestigt?
Antworten
resme
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 3. Dez 2014 22:51
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von resme » 4. Dez 2014 01:00

Hallo erstmals,

Meine Ausstattung:
AR.Drone 2.0 5Pin Anschluß am Mainboard
Fernsteuerung DX6i
Empfänger AR610 dsm X nie benutzt
MiruLCC 0.1 - Nano v 3.0 (MiruMod)

Nun meine MiruMod hatte von Anfang an Probleme mit dem verbinden zur DX6i bis ich feststellte wenn ich die MiruMod Platine etwas drücke habe ich erst Verbindung bekommen und ziemlich genau ander roten LED der MiruMod-Platine
Leider ist jetzt die LED ausgebrochen und verbinden tut sich auch nichts mehr :( gut mein Fehler sehr wahrscheinlich kalte lötstelle.
Meine Frage hat jemand einen Vorschlag was ich mir aus den teilen basteln könnte z.b AR610 anschließen an Mainboard oder in Kompination mit MiruMod.

Habe nicht darüber gefunden wie man die AR610 indie Drone einbaut, einlötet.
Warum werden diese mit der DX6i verkauft wenn Sie keiner nutzt inder Drone?!
noch eine paar Bilder :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Habe gelesen hier im Forum das ein IDE Stecker (leiste) einer 2,5 Zoll festplatte zum Anschluß Mainboard(ARDrone) passen sollte.

Frage:
1. welcher KabelQuerschnitt ist nötig und nimmt man bleifrei oder bleihaltiges Lötzinn?
2. Habe noch alten Desktop Rechner bzw. Tower die haben einen Anschluss vom Gehäuse zum Mainboard z.b HDD LED.
Die stecker würden anden AR610 passen nur welcher Pin Mainboard (ArDrone) zu AR610, kann ich da die Belegung der Pins von MiruMod übernehmen?
3. Kann man eine SMD LED auf dem MiruMod wieder aufföhnen/löten ? und woher bekomme ich diese bzw. welche Werte(Bezeichnung muss Sie haben)

Bild


Bild


Danke fürs lesen, MfG Resme

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von laterne » 4. Dez 2014 21:55

Was Du da hast ist keine Mirumodplatine (ausser der LLC, der ist von Miru).
Die blaue Platine ist ein Arduino Nano und die schwarze mit der abgerissenen LED ist ein Lemon-RX Empfänger, den bekommt man für umgerechnet ca. 8€ hier http://www.lemon-rx.com/shop/index.php? ... duct_id=94 zu kaufen.

Erste Anlaufstelle für den Mirumod ist übrigens http://mirumod.tk/intro.php und zum zweiten http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1420951
Wenn Du löten kannst, dann löte einen neuen ein. Den AR610 kannst Du auch nehmen, musst ihn dann halt aus dem Gehäuse ausbauen.
Wegen der Stiftleiste, diese könntest Du auch auslöten, auf 6 Pins kürzen ( 5 + der fehlende ) und den LLC und die gekürzte Stiftleiste mit dünnen Litzekabel verbinden. Vorteil wäre dann, daß bei einem Crash nicht die Gefahr besteht, das der Mod aus der seriellen Schnittstelle rausrutscht und diese dadurch beschädigt.

zu 1. geht auch Litze von Kopfhörern (0,1mm), bleihaltiges lötet sich leichter, ist jetzt aber durch EU verboten
zu 2. kannst Du nehmen, der AR610 ist pin-gleich mit dem Lemon-RX
zu 3. wird vermutlich eine 0805 SMD-LED sein Maße von verschiedenen Grössen findest hier http://www.ledshift.com/Modellbau-LEDS.html , bekommen tust sowas bei Conrad o.ä. mit einer dünnen Lötspitze müsste es noch von Hand zu löten sein
Gruss
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

resme
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 3. Dez 2014 22:51
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von resme » 7. Dez 2014 21:49

Super! vielen Dank, für Deine ausführliche Erklärung (Aufklärung) sowie Mühe diesbezüglich.
Hatte das Komplett ersteigert bei Ebay !
Mit freundlichen Grüßen
Resme

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von laterne » 7. Dez 2014 23:39

na dann viel Erfolg :)
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

resme
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 3. Dez 2014 22:51
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von resme » 8. Dez 2014 17:37

Nun, habe es angelötet und so wie mir möglich auch versucht umzusetzen, leider habe ich keine Power auf dem Empfänger inder Drone
über USB Strombersorgung klappte das binden,Power war auch da.

Meine Frage:
Ich habe vom Mainboard 5 Kabel gezogen fehlt da eines ?! evtl. eine Brücke?!

mal ein paar Bilder zur Verständlichkeit:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Danke Dir !!

resme
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 3. Dez 2014 22:51
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von resme » 10. Dez 2014 00:05

Hallo,
ich habe nochmal mit dem Voltmeter aufder Platine (Arduino Nano) zwischen 5V und GND gemessen es liegen nur 2,4 Volt an :( müssten doch 5 Volt sein?!
Muss ich sehr wahrscheinlich nochmal alle 9 Stecker -Pins Mainboard zur Arduino Nano verbinden.
MfG
Resme

resme
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 3. Dez 2014 22:51
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfänger mit Mainboard was ist noch möglich?

Beitrag von resme » 11. Dez 2014 19:41

Wollte mich nochmal melden betreff Spannung 2,4 Volt habe alles nochmals neu verlötet und das gleiche 2,4 Volt statt 5V.
Nun, habe mir, vom MiruLLC lag 5 Volt an eine Brücke zu 5Volt Arduino Nano angelötet.
Funktioniert alles super !
Ready to Fly :)

Antworten