Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhen

Du hast deine AR.Drone beleuchtet, verziert, geschmückt, getuned, die Hülle schön gestaltet oder eine Nerf-Gun befestigt?
Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 1976
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Kontaktdaten:

Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhen

Beitrag von AR.Tommy » 6. Feb 2014 11:04

Originalartikel (besser formatiert): http://www.drone-forum.de/2014/02/reich ... groessern/

Herrlich diese Werbevideos von Parrot. Ein junger Mann sitzt auf dem Dach mit seinem iPad in der Hand und fliegt durch die ganze Stadt, unterhält Kinder, filmt die Gegend und "flirtet" (soweit man das mit einer AR.Drone kann) nebenbei noch mit 2 jungen Damen. Super - wer möchte das nicht?
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Ze84IaSnKFs[/youtube]

Kauft man sich dann die AR.Drone und ist zuhause in keinem Werbefilmchen sondern in der Realität stößt man doch recht schnell an die Reichweite von 30 bis 70 Metern, je nach Steuergerät und Störungsquellen in seiner Umgebung. Deshalb ist eine der häufigeren Fragen bei uns im deutschen AR.Drone Forum "Wie kann mann die Reichweite der AR.Drone erhöhen?"

Grundsätzlich gibt es zwei Klassen von Dingen die man unternehmen kann um die Reichweite der AR.Drone zu erhöhen. Die "Voodoo"-Kategorie: man unternimmt wenig und es bringt wenig bis gar nichts. Oder man unternimmt eine größere Änderung und erreicht damit auch wirklich eine größere Reichweite und ein völlig neues Steuererlebnis.

Reichweiten-Voodoo: geringer Einfluss auf die Reichweite der AR.Drone

Ich möchte in diesem Artikel alle mir bekannten Möglichkeiten abdecken und beginne mit der "Voodoo" Kategorie.

Steuergerät "richtig" halten.

Um die Reichweite zu optimieren sollte man das Gerät so halten, dass die WLAN Antenne oben ist. Beim iPhone 5 und 5S hält man es dazu so, dass der Home Button (der Runde) links ist. Bei den Vorgängermodellen, so dass der Home Button rechts ist.

Außerdem sollte man es vermeiden die WLAN Antenne mit dem Finger zu berühren.

Das iPad hat eine größere WLAN Reichweite als das iPhone

Das iPad hat bauartbedingt eine größere WLAN Reichweite als das iPhone, wer beide Geräte hat kann sich überlegen ob er nur noch mit dem iPad fliegen will.

Es gibt Hüllen die die Reichweite verbessern (sollen). Das könnte theoretisch gehen, leider wurde mir bisher noch keine zum Test zur Verfügung gestellt. Deshalb kann ich das nicht bestätigen, Erfahrungsberichte von solchen WLAN Verstärkerhüllen könnt ihr gerne als Kommentar schreiben. Zuviel sollte man sich davon, meiner Meinung nach, nicht erwarten.

In eine ähnliche Kerbe schlagen auch verschiedene iPhone oder iPad Halterungen die man zum Beispiel an den 60Beat Controller anbauen kann.

Dadurch, dass das iPhone nicht mehr in der Hand gehalten hat erhöht sich die Reichweite (möglicherweise) um wenige Meter. Es spielt dabei eine große Rolle wieviel man mit der Hand abdeckt würde.

Großer Einfluss auf die Reichweite der AR.Drone

Kommen wir jetzt zu den Möglichkeiten die wirklich spürbar mehr Reichweite für die AR.Drone bringen.

Externe WLAN Antenne

Durch das nach Außen führen der WLAN Antenne bzw durch das Ersetzen der vorhandenen Antenne durch eine bessere Antenne kann man die Reichweite deutlich erhöhen.

Dies erfordert einen etwas größeren Eingriff an der AR.Drone und ist deshalb sehr schadensträchtig, außerdem gibt es beim Verändern von Antennen immer sehr viel zu beachten. So hat fast jedes Land unterschiedliche, maximale Sendeleistungen, die einzuhalten sind. Damit das mehr Spass macht, gibt es Angaben in Milliwatt, die äquivalente isotope Sendeleistung EIRP und seltener dBm in die man sich zumindest einlesen sollte.

Wie man beim Einbau vorgehen muss und wie das alles aussieht, zeigt euch Kyle Tarpley in diesem schönen Video: http://www.drone-forum.de/community/vie ... =18&t=1791

In seinem AR.Drone Shop bietet er auch die externe WLAN Antenne als Umbau-Kit an.

Erfahrungsgemäß bringen die folgenden Tipps mehr Reichweite für die AR.Drone und sind nicht so problematisch umzusetzen und weniger schadensträchtig.
reichweite-antenne.png
WLAN verstärken durch einen Repeater oder Range Extender

Das schöne an einem WLAN Repeater ist, dass man so gut wie keinen Konfigurationsaufwand treiben muss. Das (unverschlüsselte) WLAN der AR.Drone wird verstärkt und in der Regel funktioniert dies einfach.

Die Vorteile dabei: an der AR.Drone selbst müssen überhaupt keine Veränderungen vorgenommen werden, alles verhält sich weiterhin so wie man es gewohnt ist. D.h. man kann weiterhin mit seiner Lieblings App steuern, hat immer ein Videobild und ist auch sonst nicht eingeschränkt.

Deshalb, meiner Meinung nach, für Einsteiger die erste Wahl wenn es um die Vergrößerung der Reichweite geht. Hier habt ihr mit wenig Geldeinsatz und ohne Veränderungen an der AR.Drone vornehmen zu müssen, den größten Reichweitengewinn.

Im Forum gibt es dazu einen eigenen Bereich: http://www.drone-forum.de/community/viewforum.php?f=33

Gerne erwähne ich hier meinen Bekannten aus Japan: Solaris8x86.

Er hat schon viele, unglaubliche Reichweiten-Rekorde mit seinen schönen AR.Drone veröffentlicht: http://www.drone-forum.de/2013/05/neuer ... er-wasser/

Mit seinem WLAN Setup ist er schon weit über 1km geflogen und zwar ganz normal mit der App und dem iPad Mini.

Seine Videos sind immer wieder ein Wahnsinn anzuschauen, Grüße an dieser Stelle!
reichweite solaris.jpg
Einbindung in ein bestehendes WLAN Netzwerk

Mit dieser Methode die Reichweite der AR.Drone zu vergrößern macht eigentlich keinen Sinn, ich möchte sie der Vollständigkeit halber trotzdem erwähnen.

Bei einer Konfiguration in ein bestehendes (unverschlüsseltes) Netzwerk aus Router und Accesspoints sieht die Sache schon anders aus. Dort muss man zumindest mit IP Adressen fummeln, da die AR.Drone (ohne Veränderung der Software) zwingend die IP Adresse 192.168.1.1 verlangt.

Es ist dann einfacher ihr ändert die IP Adresse des Routers zum Beispiel auf 192.168.1.254 anstatt zu versuchen die IP Adresse der AR.Drone im Linux umzubiegen.

Solltet ihr trotzdem eins der vorhandenen Shellscripte verwenden, rate ich es immer manuell auszuführen. Bindet es nicht in die Startupscripte ein, da haben sich schon viele die Finger verbrannt und die AR.Drone baut "plötzlich" kein WLAN Netzwerk mehr auf. Ohne das WLAN kommt man nicht mehr in die Shell und muss die AR.Drone entweder über ein selbstgebautes Kabel flashen oder benötigt ein neues Mainboard.

Mirumod

Reichweite mit dem Mirumod vergrößernDer Mirumod steht für den Umbau der AR.Drone auf eine RC Fernsteuerung wie man sie aus dem Modellbaubereich kennt.

Dazu wird ein Arduino zwischen den seriellen Port der AR.Drone und dem RC Empfänger gelötet.

Ein übersichtlichen Artikel findet ihr unter: http://www.drone-forum.de/2013/05/ar-dr ... s-mirumod/

Es gibt außerdem einen eigenen Bereich im Forum dazu: http://www.drone-forum.de/community/viewforum.php?f=23

Mit dieser Methode kommt man in Reichweitebereiche bei denen man die AR.Drone gar nicht mehr richtig erkennen kann, muss sich jedoch auch an eine neue Steuerungsmöglichkeit gewöhnen.

Die Nachteile dabei: man gibt den Videostream auf und muss schon etwas Geld in die Hand nehmen um so fliegen zu können. Das Gefühl ist aber einzigartig, ich habe noch keinen erlebt der bei einem Treffen, von dieser Art der Steuerung, nicht begeistert war.
mirumod.jpg
Fighting the Walrus

Fighting the Walrus, sollte mal "ungeahnte Reichweiten" bringen. Inzwischen wird es immer wahrscheinlicher, dass man hier nicht weiter kommt als mit dem Mirumod.

Fighting the WalrusAuf den Videostream muss man auch bei dieser Methode verzichten, dafür kann man weiterhin die App zum Steuern benutzen.

Einen frühen Artikel habe ich unter folgendem Link geschrieben: http://www.drone-forum.de/2013/04/fight ... drone-2-0/

Die Produktion wird seit Mai 2013 immer wieder verschoben.
walrus.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Herby
Bruchpilot
Beiträge: 9
Registriert: 5. Jul 2013 09:19
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von Herby » 6. Mär 2014 07:44

Gibts zu dem fliegenden Walross schon was neues??

Mir geht die Reichweite meiner Drohne so langsam aber sicher auch auf den Zeiger!

Grüße
Andreas

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 1976
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Kontaktdaten:

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von AR.Tommy » 6. Mär 2014 09:39

Hallo Herby,

das dauert sicherlich noch, mit diesem Thread kannst du auf dem laufenden bleiben: http://www.drone-forum.de/community/vie ... ?f=8&t=212

In dem Artikel von mir kommt es ja schon etwas raus: wenn du jetzt eine Lösung suchst, steig auf den Mirumod um.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

edeatwork
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dez 2014 17:26
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von edeatwork » 14. Dez 2014 17:29

Hallo zusammen,

ich habe aktuelle die Reichweite von Iphone 5s und IPad 3 getestet!
In Metern kann ich es im Moment nur abschätzen, aber ich kann euch sagen dass die AR.Drone 2.0 mit meinem IPad mindestens die doppelte wenn nicht sogar dreifache Reichweite hat! Mit dem IPad macht das Fliegen nun endlich richtig Spaß! Ich bin in einer Höhe von 40 Metern geflogen und hatte immer noch alle drei WLAN-Balken!

Viele Grüße

Ede
ar.drone 2.0 elite edition

hei_q
Bruchpilot
Beiträge: 8
Registriert: 7. Aug 2014 22:38
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von hei_q » 15. Dez 2014 00:43

Dein Beitrag verwirrt mich...
Womit vergleichst Du denn Deinen "Test"?
Ich habe vom iPhone 5s auf 6 keinen Unterschied festgestellt.
Was genau ist denn Dein angegebenes ipad3?? Und verglichen mit WAS ist die Reichweite doppelt oder dreifach so hoch?
In Metern kannst du es nicht abschätzen.,,

Mal ne grundsätzliche Frage: wieso hast Du diesen Beitrag erfasst wenn inhaltlich eigentlich nichts objektives, für irgendjemand nützliches, drin steht?

Benutzeravatar
Storm
Schattenkreiser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Jul 2013 13:49
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von Storm » 15. Dez 2014 21:49

Was verstehst du an dem Beitrag von edeatwork denn nicht, es steht doch alles da :?: :?: :?:

Er vergleicht sein iPhone 5s mit seinem iPad3.
Mit dem iPad3 konnte er problemlos ca. 40m hoch fliegen. Das ist nach seinen Angaben doppelt bis dreifach so weit wie mit seinem iPhone.
Also kann man davon ausgehen, dass mit dem iPhone bei ihm die Verbindung bei ca. 20m abgerissen ist.

Das ist doch Aussage genug, laut seinem Test ist die Reichweite mit iPad besser als mit iPhone. Das ist seine Feststellung und wenn jemand ein anderes Ergebnis hat, kann man es hier diskutieren. Dafür ist ein Forum da.
Und da es hier um Reichweite geht, warum nicht.


Mfg
Dennis
\\ AR Drone 2.0 | Dx6i | Mirumod | TL-WA830RE //

hei_q
Bruchpilot
Beiträge: 8
Registriert: 7. Aug 2014 22:38
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von hei_q » 16. Dez 2014 07:48

Danke für Deine Interpretation. Aber genau das halte ich für Blödsinn da genau das so nicht von edeatwork geschrieben wurde.
Ich habe übrigens nicht gesagt dass ich den Beitrag nicht verstehe sondern dass er mich verwirrt. Was genau verwirrt habe ich dann exakt erläutert.
Also auch hier interpretiert dass ich es nicht verstehe.
Er hat auch nicht geschrieben dass er iphone5 mit ipad3 vergleicht sondern dass er die Reichweite der 2 Geräte testet.

Die Frage was genau ein iPad 3 ist, damit wir wenigstens eine faktische Aussage hätten, wurde immernoch nicht beantwortet.

Btw: dass die Reichweite mit dem iPad Air, wesentlich höher ist als mit dem iPhone 5s und 6 kann ich bestätigen, steht doch aber hier auch schon im Thread.

Benutzeravatar
Storm
Schattenkreiser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Jul 2013 13:49
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von Storm » 16. Dez 2014 23:00

Also wenn ich 2 unterschiedliche Geräte teste (und er hat nur 2 erwähnt, dann wird er nicht mit 10 anderen experimentiert haben) , mit denen ich das gleiche mache, komme ich zu 2 Ergebnissen. In diesem Fall Reichweite. Was soll man mit diesen 2 Ergebnissen anfangen außer sie zu vergleichen?

Was ist denn dein iPhone 5s und 6?
Richtig, die 5. und 6. Generation von dem iPhone.

Und genauso verhält es sich mit dem iPad.
Chronologisch geordnet:
iPad, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad Air und das derzeit aktuellste Model iPad Air 2.

Und wie du über diesem Satz lesen kannst, ist das iPad 3 nicht gleich das iPad Air - steht also noch nicht hier im Thread und hat somit seine Daseinsberechtigung.

Mfg
Dennis
\\ AR Drone 2.0 | Dx6i | Mirumod | TL-WA830RE //

hei_q
Bruchpilot
Beiträge: 8
Registriert: 7. Aug 2014 22:38
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von hei_q » 17. Dez 2014 08:12

Erneut danke für Deine Interpretationen, ich merke nun langsam dass mein Anspruch an dieses Forum scheinbar einfach zu hoch ist. Ich bin automatisch davon ausgegangen dass alle die sich für dronen interessieren, technisch versiert und interessiert sind. Und bei diesen Menschen ist es ein no go ohne Fakten, einfach irgendetwas zu interpretieren und dann auch noch verwirrende Aussagen machen.

Wenn du also gerade etwas mit 2 Geräte testest dann schließt du automatisch aus dass dies ein Vergleich mit anderen Geräten (zum Beispiel den vorigen Modellen) stattfinden kann, interessante Interpretation.

Ein ipad3 existiert nunmal nicht, aber man könnte es interpretieren.
Du wiederlegst sogar mit Deiner nächsten Aussage das damit dass ein iPhone 6 die sechste Generation sei. Und iphone5s die fünfte. Was ist dann das iphone5?

Falsch: iPhone6 ist der Produktname. Nach Deiner Logik wäre es jedoch die 8. Generation, deshalb Fakten nennen und Interpretationen unterlassen.

Ist aber in Ordnung, ich weiß nun die "Beiträge" zu werten.

Benutzeravatar
Storm
Schattenkreiser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Jul 2013 13:49
Copter: AR.Drone 2

Re: Alle Möglichkeiten die Reichweite der AR.Drone zu erhöhe

Beitrag von Storm » 17. Dez 2014 18:13

Ich habe nichts ausgeschlossen.
So wie es da steht HAT er nur mit ZWEI Geräten probiert (ich schreibe extra nicht getestet oder verglichen, nicht das das wieder für Verwirrung bei dir sorgt). Da brauche ich nicht hinzuinterpretieren ob man es noch mit 100 anderen Geräten hätte machen könnte.

Das iPad 3 existiert, stell dir vor, es liegt sogar hier vor mir.

Das z.B. iPhone 4s oder 5s gehören trotzdem zu der jeweiligen 4. oder 5. Generation, da es nur Updates sind.
Sonst hätte Apple ihnen direkt den Zusatz 5 bzw. 6 gegeben.

Dein Anspruch an das Forum ist nicht zu hoch. So wie ich das sehe bist du ein neunmalkluger Erbsenzähler.
Und mit solchen Leuten habe ich keine Lust zu diskutieren.

Dennoch wünsche ich dir weiterhin viel Spaß hier im Forum und bereichere es mit deinen Weisheiten damit wir alle noch dazu lernen können.

Mfg
Dennis
\\ AR Drone 2.0 | Dx6i | Mirumod | TL-WA830RE //

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste