Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Akku Schnellentladung

Wenn deine Drohne sich merkwürdig verhält, du nach einem Absturz einen Haufen Müll zurückläßt oder du einfach nur einen guten Tipp mit anderen Piloten teilen möchtest.
Rtheis
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2013 19:41
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Akku Schnellentladung

Beitrag von Rtheis » 4. Mai 2013 13:20

Hallo zusammen,

Habe meine Drohne 2.0 schon etwas länger, noch nie Probleme gehabt. NunnhAt es mich auch erwischt.
Bin über den Winter garnicht geflogen vorher Vollfunktion am Fluggerät. Nun der erste Start, alle Motoren Grün und volle Batterieanzeige. Drohne startet und man kann sehen wie der Akku runterzählt bis zur automatischen Landung. Danach stehen die beiden hinteren Motoren auf Rot. Nach Akku raus und wieder angeschlossen wieder das selbe.

Was kann ich hier noch selber machen, habe schon den Gedankenndas Ding einzuschicken, aber das dauert und kostet.
Bitte um Hilfe.
danke vorab.

Rtheis

Benutzeravatar
borg
4S-Heizer
Beiträge: 731
Registriert: 11. Apr 2013 15:52
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von borg » 4. Mai 2013 14:56

Das sieht nach einem geschrotteten Akku aus.
Du kanns versuchen neu zu laden, das Spiel Starten bis zur automatischen Landung wiederholen und nochmals laden.
Vielleich berappelt sich der Akku, aber wahrscheinlich ist eine Zelle über den Winter tiefentladen und komplett hinüber.
Wirst nicht um einen neuen Akku rum kommen.
Immerhin, falls du das Parrotladeteil nutzt gibt es jetzt auch 1300er Akkus wie die Original 1000er die damit ladbar sind. Besser ist ein "richtiges Ladegerät mit Balancer und Tuningakkus. An andererStelle detailiert beschrieben.
Luftfahrzeugfernführer: ARD2 "Little Sister" D-LDS-03A / P1 "Little Brother" D-LDS-05
http://kopter.SPEEDTEAMDUO.de
http://www.youtube.com/playlist?list=PL ... MrksHAXoWK
http://www.instagram.com/m.laui

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2032
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von AR.Tommy » 4. Mai 2013 18:16

Hallo,

könnte der Akku sein, muss aber nicht. Hast du nicht zufällig noch ein zweiter Akku um das zu testen? Oder noch besser so einen Lipo-Checker.

Die gleichen Symptome hast du auch wenn das Kabel zwischen AR.Drone und Akku einen Schuss hat. (Verbindungen aufgebogen oder sowas). Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem, der Beitrag ist hier: http://www.drone-forum.de/community/vie ... rt=10#p259
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Rtheis
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2013 19:41
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von Rtheis » 5. Mai 2013 13:51

Danke für die Tipps.
Habe noch eine zweiten Akku, dabei sind die Syntome aber gleich. Frage ist ja auch, warum die beiden hinteren LEDs in rot gehen. Werde erstmal die Auffrischung der Akkus probieren. Dann werde ich nochmal einen Kommentar schreiben.

Benutzeravatar
borg
4S-Heizer
Beiträge: 731
Registriert: 11. Apr 2013 15:52
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von borg » 5. Mai 2013 14:01

Um was für Akkus handelt es sich? Original oder Tuning?
Augeladen oder leergeflogen gelagert (was anderes geht mit dem Parrot-Ladegerät ja nicht) oder
auf Lagerkapazität gebracht (nur bei Tuning-Akkus mit ensprechendem Balancer-Ladegerät möglich)?
Luftfahrzeugfernführer: ARD2 "Little Sister" D-LDS-03A / P1 "Little Brother" D-LDS-05
http://kopter.SPEEDTEAMDUO.de
http://www.youtube.com/playlist?list=PL ... MrksHAXoWK
http://www.instagram.com/m.laui

Rtheis
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2013 19:41
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von Rtheis » 5. Mai 2013 15:52

Original Akkus,
Aufgeladen überwintert.

Rtheis
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2013 19:41
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von Rtheis » 5. Mai 2013 19:17

Hallo
Ich habe den Vorschlag Akku leerfliegen ausprobiert und die Akkus neu geladen. Keine Besserung eingetreten. Auffällig ist aber immernoch das die beiden hinteren LEDs der Motoren auf rot umschalten während der Flugphase. Nach Neustart, Akku an/aus wieder Grün leuchten.
Vielleicht besteht die Möglichkeit die Drohne auf Auslieferungszustand zurück zusetzten, Gesamtreset. Gibt es hierzu eine Beschreibung?

Benutzeravatar
borg
4S-Heizer
Beiträge: 731
Registriert: 11. Apr 2013 15:52
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von borg » 5. Mai 2013 19:59

Rtheis hat geschrieben:Original Akkus,
Aufgeladen überwintert.
Da haben wir wahrscheinlich den Salat. Lipos sollte man ungefähr halbvoll/-leer lagern.
Leer werden sie durch die Selbstentladung tiefentladen -> Akku kaputt
Voll gelagert findet eine Art Gummibandeffekt (ausleiern eines gespannt gelagerten Gummis) statt -> trotz voller Ladung kann die Ladung nicht mehr abgerufen werden.
Um neue Akkus wirst Du nicht drum rum kommen.
Luftfahrzeugfernführer: ARD2 "Little Sister" D-LDS-03A / P1 "Little Brother" D-LDS-05
http://kopter.SPEEDTEAMDUO.de
http://www.youtube.com/playlist?list=PL ... MrksHAXoWK
http://www.instagram.com/m.laui

Benutzeravatar
ARDronePro
Nasenschweber
Beiträge: 123
Registriert: 5. Mai 2013 10:22
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von ARDronePro » 5. Mai 2013 21:22

Servus. Tippe auch auf den Tamiya Stecker an der ARDrone. 2 Akkus fallen nicht gleichzeitig aus.
Starten muss man nicht - Landen aber schon.

Rtheis
Bruchpilot
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2013 19:41
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akku Schnellentladung

Beitrag von Rtheis » 6. Mai 2013 20:11

Danke für die weiteren Tipps.
Werde nun erstmal den Stecker richtig überprüfen und sollte das nicht helfen einen neuen Akku bei Saturn kaufen 29,90 €.
Dann berichten was geschehen ist.

Antworten