Akku Problem beheben!

Parrots neue fliegende Minidrohnen: Rolling Spider Drone, Airborne Cargo Drone, Airborne Night Drone und Hydrofoil Drone.
Antworten
oracle8
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jan 2015 21:29
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Akku Problem beheben!

Beitrag von oracle8 » 19. Jan 2015 21:53

Hallo,

eure Rolling Spider fliegt voll geladen nur für kurze Zeit? Das liegt NICHT an der Firmware oder am Akku selbst!
Ich habe etwa 2 Tage verschiedenste Foren durchforstet und war kurz davor mir einen neuen Akku zu bestellen, bis ich einen englischen Beitrag gelesen habe, wo jemand die Kontakte am Akku zusammen biegt. Habe das gemacht und schon fliegt das Ding nicht mehr 30 Sekunden sondern wieder seine 8 Minuten :shock:

Das sollte vielen Rolling Spider Besitzern etwas Geld sparen.

Benutzeravatar
ARDronePro
Nasenschweber
Beiträge: 123
Registriert: 5. Mai 2013 10:22
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Akku Problem beheben!

Beitrag von ARDronePro » 20. Jan 2015 16:44

Servus! Gleiches Problem gibt es auch mit den originalen ARDrone Stecker. Parrot lernt nicht dazu.
Starten muss man nicht - Landen aber schon.

Brötchenbacke
Bruchpilot
Beiträge: 16
Registriert: 28. Dez 2014 21:16
Copter: Bebop u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akku Problem beheben!

Beitrag von Brötchenbacke » 25. Jan 2015 00:00

oracle8 hat geschrieben:Hallo,

eure Rolling Spider fliegt voll geladen nur für kurze Zeit? Das liegt NICHT an der Firmware oder am Akku selbst!
Ich habe etwa 2 Tage verschiedenste Foren durchforstet und war kurz davor mir einen neuen Akku zu bestellen, bis ich einen englischen Beitrag gelesen habe, wo jemand die Kontakte am Akku zusammen biegt. Habe das gemacht und schon fliegt das Ding nicht mehr 30 Sekunden sondern wieder seine 8 Minuten :shock:

Das sollte vielen Rolling Spider Besitzern etwas Geld sparen.

Kannst du das etwas detailierter Beschreiben? Was hast du verbogen und wieviel in welche Richtung. Gibt es einen Link zu dem Ursprungs Beitrag?

Zumindest ist deine Überlegung schon gut nachvollziehbar. Ich hab mal einen meiner Akkus zerlegt um direkt an den Kontakten der Lipo-Zelle die Spannung messen zu können. Wenn die App meldet, dass der Akku leer sei, so ist die Spannung des Akkus tatsächlich lediglich von 4,15 (also kurz unter Ladeabschluss) auf 4,0V gefallen. Ein ermittelter Stromverbrauch mit Neuwertigen Akku hat 3,5A ergeben. Das Akku Problem könnte tatsächlich nur an den Anschluss-Übergangswiderständen in der Drohne liegen. Wenn der Widerstand zu hoch ist, wird eine deutlich niedrigere Spannung von der Drohne gemessen und die App wird so ausgelegt sein, dass Sie während einer Akkuphase/Kontakt immer nur niedrigere Spannungen/Ladezustände anzeigt und nie höhere. Fällt durch den Widerstand der Kontakte auch nur einmal die Spannung auf der Drohnenplatine auf 3,3V ab, so wird das festgehalten und die App meldet Akku leer.

Um den Druck bei den Kontakten zu erhöhen habe ich in der Drohne die 2 äusseren von den 3 Kontaktplättchen einfach etwas weiter aufgebogen. Dies hat aber nicht den gewünschten Effekt. Ein Flip kostet angeblich immer noch in der Freeflight APP ca 25% der Akkuleistung.

Ich wage zu behaupten, dass die App/Drohne super unglücklich programmiert wurde. Eine Lande-Entscheidung bezogen auf den tatsächlichen Akkustand und nicht immer nur der niedrigste gemessene Wert würde das Problem vermutlich nachhaltig lösen. Aber auch ein paar brauchbare Kontakte wären hilfreich. Hier hat Parrot sich keine Lorbeeren verdient.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mark53
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 4
Registriert: 3. Jul 2015 20:39
Copter: Rolling Spider
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akku Problem beheben!

Beitrag von mark53 » 6. Jul 2015 13:49

hallo ich habe auch das problem mit dem akku hier sagt jemand mann müsse am akku kontakte verbiegen.aber auf die frage zum link oder welche konntakte mann in welche richtung verbiegen muss volgt langes schweigen.

Antworten