Einloggen um die Werbung zu entfernen!

TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Mehr Reichweite mit sog. WLAN Repeater oder durch Einbindung der AR.Drone in ein bestehendes Netwerk aus Router und Accesspoints.
Antworten
Psycho0
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 4
Registriert: 27. Jan 2014 16:25
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von Psycho0 » 7. Feb 2014 14:37

Hallo

ich wollte mir nach diversen Empfehlungen hier einen TP-Link TL wa830RE Ver. 2 als Signalverstärker zulegen.

Es wurde hier immer beschrieben, das einfach ein Flugakku rangebastelt wurde.

Nun hat doch aber der Repeater eine Eingangsspannung von 9V und der Akku von 11,1V.

Kann der damit umgehen jetzt etwas mehr dampf zu bekommen oder waren das andere Versionen hier mit anderen Eingangsspannungen?

Danke

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2025
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von AR.Tommy » 8. Feb 2014 10:51

Hallo,

was steht genau auf dem Netzteil und auf dem Routerkleberchen? Man kann auch andere Akkus als einen 3S Lipo verwenden. Ich bin mir aber fast sicher jemanden zu kennen der den mit dem 3S Lipo betreibt.

Im Zweifelsfall lieber 9V durchschicken als 12V :D
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Psycho0
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 4
Registriert: 27. Jan 2014 16:25
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von Psycho0 » 8. Feb 2014 17:09

Hehe das hatte ich auch gelesen

Na ja es steht 9v drauf und mit ner 9v block oder 6 mignon geht es auch

Ich denke ich bleibe dabei

Benutzeravatar
Storm
Schattenkreiser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Jul 2013 13:49
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von Storm » 9. Feb 2014 14:43

Hallo,
ich habe mir diesen Akku für den Repeater gekauft.
Hat 9,6V und der Repeater funktioniert wunderbar damit im Akkubetrieb. Meine 4 1300mAh Parkzone Lipos kann ich locker damit leer fliegen und er ist immer noch knapp über halb voll.
\\ AR Drone 2.0 | Dx6i | Mirumod | TL-WA830RE //

ManuelW
Schattenkreiser
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2013 07:39
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von ManuelW » 11. Feb 2014 15:29

Psycho0 hat geschrieben:Hallo

ich wollte mir nach diversen Empfehlungen hier einen TP-Link TL wa830RE Ver. 2 als Signalverstärker zulegen.

Es wurde hier immer beschrieben, das einfach ein Flugakku rangebastelt wurde.

Nun hat doch aber der Repeater eine Eingangsspannung von 9V und der Akku von 11,1V.

Kann der damit umgehen jetzt etwas mehr dampf zu bekommen oder waren das andere Versionen hier mit anderen Eingangsspannungen?

Danke
Du kannst ohne Probleme den Flugakku der Drone mit dem Router nutzen. Habe gleiche Konstellation seit letztem Sommer. Der Akku hält mehrere Flugtage am Router.

Flying Harry
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 2
Registriert: 17. Jun 2013 09:42
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von Flying Harry » 28. Mär 2014 21:38

Storm hat geschrieben:Hallo,
ich habe mir diesen Akku für den Repeater gekauft.
Hat 9,6V und der Repeater funktioniert wunderbar damit im Akkubetrieb. Meine 4 1300mAh Parkzone Lipos kann ich locker damit leer fliegen und er ist immer noch knapp über halb voll.
Hallo,

ich brauche mal eure Hilfe.

Ich habe mir auch diesen wa830RE Repeater zugelegt. Möchte auch die Reichweite meiner Drohne erhöhen.

Die Idee mit dem normalen Flug-Akku der Drohne auch den Repaeter zu speisen finde ich gut. Allerdings brauche ich doch um den Akku am Repeater anzuschließen noch einen Adapter. Kann mir da jemand sagen, welche ich da brauche? Am besten mal einen Link posten zu Amazon o.ä.

Danke

Gruß

Harry

Benutzeravatar
Storm
Schattenkreiser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Jul 2013 13:49
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TP-Link TL wa830RE Repeater und Akku

Beitrag von Storm » 29. Mär 2014 00:34

Hallo,

einen fertigen Adapter gibt es nicht, da muss man sich selber was basteln.
Ich habe für meinen Repeater-Akku (den, den ich weiter oben erwähnt habe) einfach einen Tamiya Stecker genommen der von älteren Projekten eh irgendwo über war (kann man natürlich auch kaufen, gibt es für alle Anschlusstypen, EC3, T-Plug, Tamiya, ...), der passte dann schon mal an den Akku da der eine Tamiya Buchse als Anschluss hat. Da der Repeater fest in einem Transportkoffer verbaut werden sollte und wurde (ohne Gehäuse) , habe ich das Gehäuse entfernt und die andere Seite vom Stecker direkt an die Platine gelötet, dazwischen noch einen Schalter gesetzt damit man nicht bei jeder Flugpause den Stecker ziehen muss.

Am einfachsten ist es wohl, man kneift den Stecker vom Netzteil was bei dem Repeater dabei ist ab, kauft sich bei Amazon, Conrad, Reichelt, dem Modellbauladen um die Ecke oder sonst wo einen passenden Stecker der in den vorhandenen Akku passt und lötet beide (Stecker Repeater und Stecker Akku) zusammen. Fertig ist der Adapter.

Wenn du z.B. den standart Parrot Akku dafür verwenden möchtest, dann brauchst du so was:

Stecker/Buchse einzellnd, muss nur noch das Kabel vom Repeaterstecker ran. Gibt es so gut wie immer nur paarweise, also Stecker und Buchse.

oder so was

Fertiges Adapterkabel wo ein Mini-Tamiya Stecker dran ist. Da einfach den Mini-Tamiya Stecker abkneifen und mit dem Repeater Stecker verbinden.


Mfg
Dennis
\\ AR Drone 2.0 | Dx6i | Mirumod | TL-WA830RE //

Antworten