Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Reichweiten im Vergleich

Mehr Reichweite mit sog. WLAN Repeater oder durch Einbindung der AR.Drone in ein bestehendes Netwerk aus Router und Accesspoints.
vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Reichweiten im Vergleich

Beitrag von vonvogel » 30. Okt 2013 11:12

Hallo zusammen!
Das Thema Reichweite ist, wenn ich die verschiedenen Foren durchsehen, eines der am häufigsten besprochene.
An dieser Stelle würde ich gerne ein Thema beginnen in dem die erzielten Reichweiten bei verschiedenen Ausstattungen etc. verglichen werden.
Habe mir überlegt, dass es evtl. interessant sein könnte ein Raster einzuhalten (Ausstattung, wie gemessen, Ergebnis)
Mache gleich mal den Anfang:

Ausstattung:
Drone: Die AR.Drone 2 ist unverändert
Steuerung: Netbook und Stick: Alfa AWUS036NEH 1000mw USB+RPSMA antenna 802.11n Ralink Highpower (ca. 21Euro)
Software: ARd_2pc_flight

Wie gemessen:
Die Drone befindet sich ungefähr in einer Höhe von 1m und wird von einer Hilfsperson gehalten.
Eine zweite Person läuft mit dem Netbook von der Drone weg und sendet dabei immer mal wieder einen Befehl der die LEDs blinken lässt.
Der Dronenhalter hebt dann den Arm und zeigt dem Sender damit an, ob ein Signal angekommen ist.
Beide befinden sich auf einer ebenen Straße.

Ergebnis:
Videoempfang am "Sender": Der Videoempfang bricht nach ca. 150 bis 200m ab
Signalempfang an der Drone: 400 bis 450m

Für einen Betrag von 21 Euro und keinerlei Umbauarbeiten an der Drone ergibt sich bei "optimaler" Leistungseinstellung am Stick eine schon sehr gute Reichweite. Diese dürfte noch größer sein wenn die Drone in der Luft ist. Ohne GPS-Modul ist dann aber eine Reichweitenmessung wohl nicht so einfach möglich.
Der Flaschenhals ist jetzt noch die billige Antenne in der Drone. Wird diese nach außen gelegt und durch eine "brauchbare" ersetzt dann könnte ich mir vorstellen, dass man auch, was die Videoreichweite angeht auf bestimmt 400m kommt. Die Flugreichweite dürfte sich nochmals stark vergrößern lassen. Die Kosten dafür schätze ich mal auf 20 bis 30Euro.
Jetzt bin ich auf eure Testergebnisse gespannt!

Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von FlieWaTüüt » 7. Nov 2013 22:25

Hi *.*

Die Idee der vergleichenden Sammlung finde ich gut.
Deshalb hier noch mal die anderen threads zu WLAN:
http://www.drone-forum.de/community/vie ... 87&start=0
http://www.drone-forum.de/community/vie ... ?f=8&t=557
http://www.drone-forum.de/community/vie ... ?f=8&t=469
http://www.drone-forum.de/community/vie ... 3&start=10

Anregung: Hast du das Teil aus Deinem Versuch mal vor einem Küchensieb oder einen Parabolspiegel montiert ?
Das müsste die Steuerungsreichweite nochmal enorm vergrössern !
Und dann nochmal einen Router in die drone schrauben, nach hangon´s Vorbild, damit auch das video "zurück" kommt.
(Vorletzter thread-link)

JETZT bin ich gespannt auf Ergebnisse.
:D
Aloha...
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von vonvogel » 7. Nov 2013 22:54

Eigentlich wollte ich hier direkt Ergebnisse in einer Übersicht haben und nicht viele Links um mehrere Beiträge durchsuchen zu müssen. ;)
Also genaue Beschreibung der Bedingungen und der Ergebnisse!
Anregung: Hast du das Teil aus Deinem Versuch mal vor einem Küchensieb oder einen Parabolspiegel montiert ?
Das müsste die Steuerungsreichweite nochmal enorm vergrössern !
Habe ich noch nicht gemacht. Könnte ich aber mal testen.
Wobei mein persönliches Ziel eigentlich das Fliegen über Video ist, wenn die Drone nicht mehr zu sehen ist und dann könnte man ja mit solch einer Richtantenne Probleme bekommen wenn die Drone plötzlich aus dem "Funkstrahl" heraus fliegt.
Und dann nochmal einen Router in die drone schrauben, nach hangon´s Vorbild, damit auch das video "zurück" kommt.
Genau das mache ich als nächstes, muss allerdings noch auf Teile warten.

Schauinsland82
Sonntagsflieger
Beiträge: 75
Registriert: 15. Sep 2013 14:11
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von Schauinsland82 » 8. Nov 2013 08:04

soviel ich weiß sind erst bei einem 5 GhZ Bereich die 1000mW erlaubt oder ?

Ansonsten ein genialer Test! Aber woher nimmst du das Programm?
- AR.Drone 2.0 Power Edition -
- Blade mQx -
- Eigenbau mit Naza Lite -
- Spektrum DX6i
- iPhone 5+iPad mini -

vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von vonvogel » 8. Nov 2013 14:07

Schauinsland82 hat geschrieben:soviel ich weiß sind erst bei einem 5 GhZ Bereich die 1000mW erlaubt oder ?

Ansonsten ein genialer Test! Aber woher nimmst du das Programm?
Um die 1000mW zu testen war ich natürlich im Ausland! Hier arbeite ich natürlich mit 100mW, is doch klar! 8-)
Aber woher nimmst du das Programm?
Was meinst du damit?

rm53
Abstandhalter
Beiträge: 34
Registriert: 9. Okt 2013 11:55
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von rm53 » 13. Nov 2013 21:17

(nur ein kleiner Teiltest, aber vielleicht doch ein Baustein im Gesamtbild)

Ausstattung:
Drohne: Die AR.Drone 2 ist unverändert
Steuerung: iPad mini unverändert
Software: FreeFlight 2.4.12

Wie gemessen:
Die Drohne lasse ich neben mir senkrecht hochstarten... bis 61 Meter Höhe über mir.

Ergebnis:
Videoempfang am "Sender": Der Videoempfang ist einwandfrei.
Signalempfang an der Drohne: einwandfrei.

Okay kein richtiger Test in diesem Sinne, weil ich mich nicht getraut habe, es noch höher auszuprobieren, 50 Meter weiter drüben war die Donau...
AR.Drone 2.0, Parrot Batterie 1000mAh und 1500mAh, FlightRecorder
Apple iPad mini mit FreeFlight 2.4.12 und DroneControlHD
MacBook Air 11" mit QGroundControl 1.1.0

Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von FlieWaTüüt » 19. Nov 2013 18:37

Hi *.*

Zum Reichweiten-tuning habe ich einen Artikel und video gefunden mit interessanter, bislang unbesprochener Technik:
Induktion.
http://rc-quadrocopter.de/ar-drone-reic ... besserung/
Und eine weiterer Grund für´n jailbreak !

Aloha...
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

ckbaxter
Abstandhalter
Beiträge: 31
Registriert: 2. Sep 2013 12:35
Copter: AR.Drone 1 u. 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von ckbaxter » 19. Nov 2013 19:50

Hi FlieWaTüüt,

Folgendes hab ich in dem Artikel von dir gefunden:
Ein großes Problem ist das freilich nicht, da die AR Drone ohne Empfang zum Sender zurück fliegt, aber das Ziel soll ja der freie Flug sein.
Was haltet ihr von dieser Aussage? Stimmt das? Wie soll das ohne GPS Modul funktionieren? Der Beitrag ist vom 14. März da gab es definitiv noch kein GPS Modul.
Mich würde auch mal interessieren wie die Drone genau reagiert wenn der Empfang abbricht, es gibt da ja viele Meinungen zu.

Schauinsland82
Sonntagsflieger
Beiträge: 75
Registriert: 15. Sep 2013 14:11
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von Schauinsland82 » 19. Nov 2013 20:21

rm53 hat geschrieben:(nur ein kleiner Teiltest, aber vielleicht doch ein Baustein im Gesamtbild)

Ausstattung:
Drohne: Die AR.Drone 2 ist unverändert
Steuerung: iPad mini unverändert
Software: FreeFlight 2.4.12

Wie gemessen:
Die Drohne lasse ich neben mir senkrecht hochstarten... bis 61 Meter Höhe über mir.

Ergebnis:
Videoempfang am "Sender": Der Videoempfang ist einwandfrei.
Signalempfang an der Drohne: einwandfrei.

Okay kein richtiger Test in diesem Sinne, weil ich mich nicht getraut habe, es noch höher auszuprobieren, 50 Meter weiter drüben war die Donau...
also in die Höhe muss ich auch sagen ist das iPad Mini Top! Allerdings in der Entfernung ist es genau so mies wie ein iPhone leider ...
- AR.Drone 2.0 Power Edition -
- Blade mQx -
- Eigenbau mit Naza Lite -
- Spektrum DX6i
- iPhone 5+iPad mini -

Schauinsland82
Sonntagsflieger
Beiträge: 75
Registriert: 15. Sep 2013 14:11
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Reichweiten im Vergleich

Beitrag von Schauinsland82 » 19. Nov 2013 20:22

ckbaxter hat geschrieben:Hi FlieWaTüüt,

Folgendes hab ich in dem Artikel von dir gefunden:
Ein großes Problem ist das freilich nicht, da die AR Drone ohne Empfang zum Sender zurück fliegt, aber das Ziel soll ja der freie Flug sein.
Was haltet ihr von dieser Aussage? Stimmt das? Wie soll das ohne GPS Modul funktionieren? Der Beitrag ist vom 14. März da gab es definitiv noch kein GPS Modul.
Mich würde auch mal interessieren wie die Drone genau reagiert wenn der Empfang abbricht, es gibt da ja viele Meinungen zu.

Die Drohne wartet kurz, bekommt Sie kein neues Signal (du läufst zu ihr) dann landet sie sanft zu Boden und wartet brav auf dich ;)
- AR.Drone 2.0 Power Edition -
- Blade mQx -
- Eigenbau mit Naza Lite -
- Spektrum DX6i
- iPhone 5+iPad mini -

Antworten