Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Flight Recorder und Firmware Version

Der GPS Flight Recorder von Parrot machen autonome Flüge mit der AR.Drone möglich
kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flight Recorder..

Beitrag von kolibri1985 » 16. Aug 2013 19:08

Schade, dass Du schlechte Erfahrungen gemacht hast!

Dafür kann es viele Faktoren geben, unter anderem natürlich auch die FW.

Persönlich würde ich die 2.4.7. dahingehend dennoch ausschliessen.

Dass Wlan 100m locker geht, wie Du schreibst, dürfte eher die Ausnahme sein, schön wenn es bei Dir funktioniert.
Eine Firmware dafür grundsätzlich zu verdammen, denke ich, ist falsch.
Ich habe meine Drohne seit Mai 2012, natürlich sind seit dem auch schon einige Teile ersetzt worden.
Ich habe alle FWs miterlebt, einige waren wirklich "faulty".
Gerade bei der 2.4.7. ist es bemerkenswert, dass sich kaum etwas negatives im Netz finden lässt.
Eben deswegen, weil sie -im gegensatz zu anderen- zu funktionieren scheint.

Wenn Du sachdienliche Hinweise hast, wo, wann und warum bei Dir Ausfälle aufgetreten sind, ist die Community sicher dankbar.
Außerdem kann ich normalem Drifft der Drone von einem Fly-away unterscheiden.
Bei 100m fällt mir das echt schwer.
Ohne FlightRecorder kann die Drohne schon mal gerne 2-3m/s mit dem Wind driften.
Das ist dann aber sicher kein FlyAway.

Benutzeravatar
Hobby Droner
Sonntagsflieger
Beiträge: 67
Registriert: 26. Mai 2013 06:45
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flight Recorder..

Beitrag von Hobby Droner » 17. Aug 2013 15:18

Hallo,

will die Firmware hier nicht verdammen, sondern nur darauf hinweisen, das ich damit Probleme hatte.

Zu einem W-LAN gehören immer Stationen. Und da die Dronen alle gleich sind, erreicht auch deine Drone bestimmt die 100 Meter Reichweite. Allerdings nicht, wenn deine Gegenseite ein Smartphone oder Tablet ist ;)

Bei mir ist die Drone leider nicht gedriftet sondern schlichtweg "abgehauen"! Da gibt es auch keinen Interpretationsspielraum. Da eine Drone nun mal nicht gleiten kann, kann Sie auch so gut wie nicht in der Höhe driften. Und dann erklär mir mal wie die Drone in einem "Affenzahn" von 80 Meter auf 160 Meter gestiegen sein soll, wenn nicht durch einen entsprechenden Befehl (siehe mein angehänngtes Bild)?
Da aber erstens der Befehl nicht von mir kam, zweitens das Höhenlimit in der SW auf 100 Meter gesetzt ist, und drittens bei 143 m die Verbindung abgerissen ist, wie kann dann die Drone auf 160 m hoch kommen?
Da ich regelmäßig mit der Drone in große Höhe (bis 100 m) gehe um Luftbildaufnahmen zu machen, weis ich auch, daß der Drift in den großen Höhen problematisch werden kann und hatte auch schon öfter damit zu kämpfen. Aber abgehauen ist Sie mir bisher noch nie mit der FW 2.3.3

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flight Recorder..

Beitrag von kolibri1985 » 17. Aug 2013 16:15

Du hast schon recht.
Weit draussen auf unserem Platz ohne andere Wlans komme ich selbst mit iPod weit über die 50 Meter raus.
In Deinem Fall könnte ich mir durchaus, nur als Beispiel, starke Thermik vorstellen.
Sie ist ja doch recht flott gestiegen, das würde auch das "Abtreiben" erklären.
In 100 Metern ist bei einem vernünftigen "Bart" (so nennt der Segelflieger einen thermischen Aufwind)
schon einiges los.
Gegen einen echten FlyAway spricht meines Erachtens, dass sie ja nicht ewig mit Vollgas,
(das hat die 1er ja durchaus gerne gemacht)
weggeflogen ist bis der Akku leer war, sondern nach Verbindungsverlust brav gelandet ist.
Blende doch auch mal die Geschwindigkeits- und Batteriegraphen in den Log ein,
wäre interessant zu sehen, ob die Batterie beim Steigflug auf 160m belastet wurde.
Das könnte zumindest ein Anhaltspnkt sein, ob sie aus eigener Kraft gestiegen ist oder
mit 3-4m/s mitgenommen wurde.
Wo bist Du denn geflogen, wie war das Wetter, Sonneneinstrahlung, Temperatur?

Ich wollte Dir auch nicht ausreden, dass es vll. wirklich an der 2.4.7. gelegen hat.
Meine Erfahrungen sind halt gegensätzlich, für mich ist es die bisher beste überhaupt.

Bei den ersten fehlerhafte Firmwares konnte man innerhalb von Stunden in sämtlichen
Foren die Fehler der FW nachlesen, da kamen die Meldungen nur so geprasselt....

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2032
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flight Recorder und Firmware 2.4.7

Beitrag von AR.Tommy » 25. Aug 2013 09:06

Die Firmware 2.4.7 ist jetzt im Firmware Download Manager von Drone Control verfügbar. Viel konnte ich allerdings nicht rausbekommen, zumindest ist mal nichts schlechter als vorher und das ist ja auch schon was. :D

Laut dem Macher des Mirumods wurde ein Fehler behoben der im Zusammenhang mit QGroundControl auftrat und als Zombie-Bug bekannt war. Das habe ich so übernommen, weil ich der Quelle vertraue, bestätigen kann ich es selbst nicht.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Antworten