Seite 1 von 8

qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 3. Jul 2013 08:29
von Fant Azero
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit eingier Zeit mit der herkömmlichen Nutzung der ARDrone 2.0, gestern wurde mir nun der Flight-Recorder geliefert. Es stellte sich heraus, dass mit dem Teil ohne iPhone/iPad noch wenig bis garnichts anzufangen ist.
Also dachte ich, ich beschäftige mich mal ein wenig mit dem als Alternative beschriebenen qGroundControl.
Um nun nicht mehrere Räder neu erfinden zu müssen, interessiert es mich, ob jemand in dieser Richtung schon erste Schritte gemacht hat bzgl. Versorgung der AR 2.0 mit MAVlink-Daten bzw. deren Aktivierung in der Drone usw.
Falls also da schon Erfahrungen gemacht wurden, wäre es schön davon zu hören! :idea:

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 3. Jul 2013 11:32
von borg
Der Frage schliesse ich mich als ebenfalls Androide gerne an.

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 3. Jul 2013 14:56
von AR.Tommy
Hallo,

qGroundControl habe ich noch nicht getestet, aber zumindest die Test mit der App selbst sind sehr ernüchternd. Sobald die AR.Drone aus dem WLAN Bereich kommt, passiert auch mit dem GPS Recorder das was immer passiert: sie bleibt einfach in der Luft stehen und schwebt gemütlich bis der Akku leer ist.

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 3. Jul 2013 17:36
von Fant Azero
So... Connect mit der Drone funktioniert.
Pitch, Roll etc. wird angezeigt, auch die aktuelle GPS-Position der Drone ist auf der Map zu sehen (wenn Kartenmaterial im Cache ist, da mein Notebook bei Connect mit der Drone dann ja keinen Internetzugang hat).
Habe es noch nicht hinbekommen, Waypoints auf die Drone zu übertragen, und wie schaltet man eigentlich die Kamera ein :?:
Es gibt noch einiges zu tun...

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 9. Jul 2013 21:28
von Fant Azero
Also mal weiter: Eigenartigerweise funnktionierte bei mir der Upload der Waypoints erst nach Wechsel des Rechners :shock: trotz gleichem Betriebssystems und beides waren Intel 64bit Rechner...
Zudem wird die Firmware 2.4.5 benötigt, bei 2.4.1 zeigt QGC bei Connect zwei MAV's an.
Kann man hier runterladen: https://projects.ardrone.org/repositori ... on/1/11884
(Man muss sich kurz registrieren). Auf die Drone bekommt man die Datei mit einem ftp-Programm mit der Adresse 192.168.1.1, Port 5551. Nach Upload Batterie ab- und wieder anklemmen und die üblichen 3-6 Min warten, bis alles wieder grün leuchtet und nix anfassen so lange! ;) (im Übrigen ist das alles noch nicht endgültig getestet (s.u.), daher übernehme ich keine Garanite, dass die Drone hinterher noch ordnungsgemäß funktioniert!) Bei mir macht es z.Z.noch den Anschein.
Alsdann können mit QGC die erstellten Waypoints mittels des Set-Buttons auf die Drone geschrieben werden.
Jetzt muss ich das Ganze nur noch draussen testen, wozu ich aber wohl erst in den nächsten Tagen komme...
Dabei werde ich auch mal die WLAN-Verbindung kappen und hoffen, das die Drone weiter ihrem "Geschäft" nachgeht.
Wir werden sehen. 8-)

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 9. Jul 2013 21:32
von Fant Azero
... übrigens soll es wohl so aussehen, dass man folgende Einstellungen mittels der Freeflight-App von Parrot machen soll:
USB-Recording ON und Automatisch Rec ON.
Dadurch soll angeblich beim autonomen Fliegen auch automatisch die Kamera mitlaufen. Muss ich aber auch noch testen...

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 10. Jul 2013 06:48
von kolibri1985
Zudem wird die Firmware 2.4.5 benötigt, bei 2.4.1 zeigt QGC bei Connect zwei MAV's an.
Ich glaube, meine hat noch die 2.4.1.
Hast Recht, zeigt 2 MAVs an, macht aber nichts....
Ist die 2.4.5. eine release von Parrot?
... übrigens soll es wohl so aussehen, dass man folgende Einstellungen mittels der Freeflight-App von Parrot machen soll:
USB-Recording ON und Automatisch Rec ON.
Dadurch soll angeblich beim autonomen Fliegen auch automatisch die Kamera mitlaufen. Muss ich aber auch noch testen...
Wlan kappt sich automatisch, wenn die Drohne zu weit weg fliegt.
Automatische Aufnahme funktioniert auch.

Achtung!
Bei Altitude immer die tatsächlich gewünschte Flughöhe eintragen.
Auch wenn die SW in den Wegpunkten da automatisch die tatsächliche Höhe
über MSL einträgt (was ja lokal Null wäre) interpretiert die Drohne das scheinbar als
zu fliegende Höhe.
Auch die einzelnen Befehle sind mit Vorsicht zu geniessen.
Loiter-Turns / Turns 2x z. Bsp. Werden hier die Werte für Grad/Radius leegelassen,
dann dreht die Drohne sich eben nicht, auch keine 2x.
Dass heisst, der Wegpunkt wird nie fertig, bzw erreicht.
Die Drohne bleibt da Schweben bis der Akku leer ist, fertig.
Was da noch helfen kann....
Wegpunkte löschen, neuen Wegpunkt Landung erstellen, hochladen und ausführen.
Geht natürlich nur, wenn noch W-Lan da ist und funktioniert bei dieser mehr als instabilen Software nur unzuverlässig.

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 10. Jul 2013 09:14
von AR.Tommy
Hallo,

die Firmware 2.4.5 ist absichtlich nur Entwicklern zugänglich gemacht. Besser den offiziellen Release der Version abwarten.

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 10. Jul 2013 09:17
von Fant Azero
Interessante News! Das kann einem ein paar Ersatzteile einspaaren...

Wie wird eigenltich genau der Start ausgeführt, gibts da noch irgendwas zu beachten oder reicht einfach Liftoff und Play?
Wofür ist der ARM-Button? Darüber finde ich keine Doku.

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Verfasst: 10. Jul 2013 09:47
von kolibri1985
Unter dem Arm Button ist ein Auswahlfeld.
Du musst automatic-stabilized wählen und mit set hochladen.
dann Starten.
Vorher muss ich manchmal auf Arm drücken, wass dann aktivierte Motoren zur Folge hat.
Die SW ist schon verbesserungsfähig, die verhält sich gefühlt nicht immer gleich.
Nach Landung empfiehlt es sich auch, die SW mal durchzustarten, da sonst der Upload neuer Wegpunkte
nicht immer klappt.
Generell scheint ein Neustart nicht schlecht zu sein, die SW läuft nicht wirklich sauber,
ist aber für mich immer noch die einzige funktionelle.
Paparazzi unter Ubuntu hab ich zwar am laufen, aber nach "Execute" laut anleitung sieht bei mir alles anders aus als in der Erklärung. Das mal nur am Rande....