Einloggen um die Werbung zu entfernen!

qGroundControl und GPS Flight Recorder

Der GPS Flight Recorder von Parrot machen autonome Flüge mit der AR.Drone möglich
Fant Azero
Schattenkreiser
Beiträge: 47
Registriert: 3. Jul 2013 08:18
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von Fant Azero » 15. Jul 2013 21:03

Danke, so weiß ich wenigstens, dass es eigentlich gehen sollte... Evtl. liegts an der "zu neuen" 2.4.5-Firmware?!
Langsames Blinken hatte ich auch schon öfter zwischendurch, kann es aber nicht reproduzieren.

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von kolibri1985 » 15. Jul 2013 21:20

So, mein Flight recorder ist am Arsch!!!!!
Wird zwar noch erkannt, da Aufnahmezeit über 1h.
Kein GPS und blinkt nur noch ca. 1x pro sec.
Entweder hat er gar nicht geblinkt oder deutlich schneller, bei letzterem hatte er Empfang.
Die Original App sagt Software "none".
toll, echt toll!
Es gibt auser dem Video wie das Teil anzuschliessen ist null, absolut null Dokumentation,
keine SW zum Download oder zum Flashen einfach nichts.......
Werde leider reklamieren müssen und daher eine Weile nicht fliegen können.
Hat einer eine Lösung?

Fant Azero
Schattenkreiser
Beiträge: 47
Registriert: 3. Jul 2013 08:18
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von Fant Azero » 19. Jul 2013 13:44

Nachdem ich den ersten Waypoint "takeoff" entfernt habe, fliegt die Drone nun brav seine Wegpnkte ab. :shock:
Die Software zeigt maximale Abweichungen vom Kurs von ca. 4m. Nur die Landung liegt gerne mal bis zu 8m daneben. Dabei ist anscheinend die Abweichung umso größer, je steiler der Abstieg zum Landepunkt ist. Werde ich nochmal testen.
Habe Flughöhen bis 70m ausprobiert, alles problemlos.
Was die Freude allerdings trübt, ist die feste Fluggeschwindigkeit von ca. 4 km/h. :?
Es lassen sich zwar divese Parameter aus der Drone auslesen und verändern (max Höhe, Entfernung,...), die Geschwindigkeit ist leider nicht dabei. Hat da schon jemand was herausgefunden, z.B. über die Neigungswinkel etc.?
Davon mal abgesehen, das Ganze hat sich wirklich zu einem echten Hightech-Spielzeug entwickelt.

Fant Azero
Schattenkreiser
Beiträge: 47
Registriert: 3. Jul 2013 08:18
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von Fant Azero » 4. Aug 2013 14:10

Update:

Inzwischen macht die AR im Grunde was sie soll, bei Wegpunktradien von 1m fliegt sie sehr genau alle Wegpunkte ab.
Die große Streuung beim Land-Kommando rührte daher, dass QGC hier per Default einen Radius von 10m einträgt, obwohl es diesen Parameter offiziell gar nicht gibt!?. Ändert man dies manuell auf z.B. 1m in der Waypoint.txt, landet die Drone fast Punktgenau (jedoch nicht aus zu großen Höhen, da beim eigentlichen Landen nicht mehr nachgeregelt wird).
Hatte in letzter Zeit kein einziges Problem, alle Listen wurden perfekt abgearbeitet (ich benutze QGC 1.04 und Firmware 2.4.5).

Bei der zweiten Baustelle Speed bin ich noch nicht wirklich weiter, habe aber auch noch nicht viel Zeit investiert. Ich denke hier ist der Defaultwert 1 m/s. Laut Spezifikation gibt es einen Parameter, der an die Drohne übertragen werden kann. Hier kann der Groundspeed in m/s übertragen werden (Einstellbar bei Waypoints -> Other, Cmd 178, Parameter1, 0 für Airspeed und 1 für Groundspeed, Parameter2, Geschwindigkeit in m/s, Parameter3 ist trottle, in diesem Fall -1 für nicht ändern (sollte die AR ja automatisch regeln?), die anderen Paramter bleiben leer).
Habe diese Zeile an verschieden Stellen in der Waypointlist eingebaut, aber die AR scheint dieses Kommado evtl. nicht zu unterstützen bzw. wird sogar noch davon verwirrt.
Nach dem Abheben fliegt sie langsam (wie immer) in irgendeine nicht programmierte Richtung. Flughöhe bleibt dabei auf Starthöhe. Da hilft dann nur noch der manuelle Land-Befehl.
Falls jemand Lust hat, sich damit zu beschäftigen, hier ist ein Link zur allgem. Spezifikation:
https://pixhawk.ethz.ch/mavlink/
Bin für Tipps immer aufgeschlossen!
Habe gelesen, dass es morgen ein QGC-update gibt, mal sehn...

Fant Azero
Schattenkreiser
Beiträge: 47
Registriert: 3. Jul 2013 08:18
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von Fant Azero » 10. Aug 2013 14:07

Update II:

Inzwischen hat sich meine Idee, die Geschwindigkeit der ARDone direkt über QGC zu ändern wohl als Sackgasse herausgestellt. Auf Anfrage direkt bei Parrot erhielt ich folgende Antwort:

----------------
"The Mavlink protocol support is only partially implemented.
The AR.Drone2.0 interprets most Mavlink commands sent by QGroundControl v1.0.4 and 1.0.9 which are relevant to the AR.Drone2.0.
The command CMD178 setSpeed is not available on the drone.
However, a custom configuration value is available through command MAVLINK_MSG_ID_PARAM_SET.
This parameter, " SPEED-M-S", is the speed (in meters per second) the drone will try to reach during its flight (value between 0.01 and 3)."
----------------
Aha... Es sind also theoretisch Geschwindigkeiten bis knapp 11 km/h möglich. Das wäre ja schon mal ein großer Fortschritt. Ich habe allerdings noch keine Idee, wie ich diesen Parameter an die Drone senden kann... :?

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von kolibri1985 » 10. Aug 2013 15:19

Probiers mal mit der "Communication Console"
Ich hab das mal gemacht, werde später mal fliegen gehen, wenn der Wind nachgelasen hat!

Fant Azero
Schattenkreiser
Beiträge: 47
Registriert: 3. Jul 2013 08:18
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von Fant Azero » 10. Aug 2013 15:56

Wenn du brauchbare Ergebnisse bekommst, immer hier rein damit! ;-)

Was genau hast du in der Konsole eingegeben, direkt den Parameternamen plus Wert?

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von kolibri1985 » 10. Aug 2013 16:11

Danke Dir erstmal für die Weiterleitung der Info von Parrot. ;)

Hab die beiden Befehlszeilen, so wie Du soe geschrieben hattest einzeln eingegeben.
Als drittes dann den Wert "2"

Hier bläst es wie die Seuche!
Ich könnt heulen!
Mein Dröhnchen ist schon ein Jahr alt, hatte letzte Woche einiges beschädigt
weil ich bei Wind unbedingt autonom fliegen wollte.
Kompass-Initialisierung bei Wind ist echt doof, die Drohne trifft dabei garantiert die einzige Bierflasche auf dem Platz....
Jetzt hab ich mein Dröhnchen mit Ersatzteilen mal in nahezu Originalzustand gebracht,
ein wenig was lackiert usw.....
Und jetzt hat es hier dermassen Thermik..... hofenntlich lässt das noch nach!

Fant Azero
Schattenkreiser
Beiträge: 47
Registriert: 3. Jul 2013 08:18
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von Fant Azero » 10. Aug 2013 16:57

Wäre ja cool, wenn das so funktioniert.
Hier ists auch sehr windig momentan, da riskier ich lieber auch nix.
Hatte wie gesagt bisher keinerlei Probleme bei autonomem Flug, es war allerdings auch immer abends oder morgens bei fast Windstille.
Der Support bei Parrot ist echt super, die haben nach zwei Tagen geantwortet und sich noch entschuldigt, dass es so lange gedauert hat :-)
Hatte garnicht erwartet, dass ich auf so eine spezielle Frage überhaupt eine brauchbare Antwort bekomme.

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: qGroundControl und GPS Flight Recorder

Beitrag von kolibri1985 » 10. Aug 2013 18:18

So denn....
Ich habe es gewagt.
Wie gesagt ist es hier sauwindig!
Meine Drohne ist auf alle Fälle erhablich schneller geflogen als vorher, gegen als auch mit dem Wind,
es scheint funktioniert zu haben. Die Einstellung scheint auch remanent zu sein,
zumindest flog sie auch beim 2ten Akku gefühlt schneller.
Wirklich sicher wissen kann ich das allerdings erst, wenns mal ein wenig ruhiger
geworden ist, ich hatte zum ersten mal seit ich meine Drohne habe
von FreeFlight die Fehlermeldung "too much wind"
Tipp:
- Waypointe anlegen mit 1.1.0 da Karte offline verfügbar
- Starten mit 2ter Installation 1.4.0
Bei mir bekomme ich mit der neuen die Drohne zwar zum Blinken aber nicht gestartet, bzw. wenn, dann fliegt sie die
nächsten Wegpunkte nicht an. Komisch, die hochzuladenden Dateien sehen eigentlich gleich aus.
NOCH EIN TIPP!
Für Flüge bei heftigem Wind, die Drohne einmal mit irgendeiner App starten, mindestens einmal 360° drehen lassen.
Landen, mit qGC verbinden und nach Hochladen der Waypoints starten.
Offensichtlich findet damit Kompasskalibration aber unter stabilisierten Bedingungen statt.
Bei neugestarteter Drohne mit direktem Start unter qGC haut die während der Kalibration bei Wind ab.....

Antworten