Seite 1 von 1

Fliegen auf öffentlichen Plätzen

Verfasst: 3. Jul 2013 00:35
von BlackDice
Guten Abend,
darf man mit einer AR.Drone auf öffentlichen Plätzen oder Stadtfest fliegen? Hab bisher keine genauen Informationen finden können.
BlackDice

Re: Fliegen auf öffentlichen Plätzen

Verfasst: 3. Jul 2013 06:42
von AR.Tommy
Hallo,

wenn du mit einem "öffentlichen Platz" eine große Wiese meinst und es ist dort nicht explizit verboten dann darf man dort bestimmt auch fliegen. Falls du mit Personen- oder Kraftverkehr rechnen musst wird es problematisch, dann brauchst du zumindest mal eine zweite Person um dich Abzusichern.

Re: Fliegen auf öffentlichen Plätzen

Verfasst: 3. Jul 2013 10:14
von borg
Auch wenn Du mit einer, was ich voraussetze, vorschriftsmässigen Haftpflichtversicherung
beispielsweise auf einem Platz in einer Stadt abheben willst, dies zählt unter das versicherbare
"Wildfliegen", so bist Du verpflichtet vorher abzuklären, ob nicht an dieser Stelle ein absolutes
(Regierungs- oder Militärischer Bereich) ein Temporäres Flugverbot z.B. für den ganzen
Luftraum Berlins vor und während des Obama-Besuchs herrscht, ob Dein geplanter Flugstandort
nicht innerhalb des 1,5km Umkreises eines Luftlandeplatzes (z.B. Startbahn eines Flughafens,
Helilandeplatz eines Krankenhauses) befindet. Auch darft Du nicht fliegen, wenn viele Menschen
vorhanden sind (Volksfest).
Ansonsten solltest Du Flugzeiten meiden, in denen aufgrund von Geschäftsbetrieb, Berufsverkehr
etc. viel los ist.
Meine Innenstadtaufnahmen Wiesbadens an generell verkehrs- oder bevölkerungsreichen Stellen
nahm ich beispielsweise Sonntagmorgens, bevor die sonntagsgeöffneten Bäckereien auf hatten,
vor.

Re: Fliegen auf öffentlichen Plätzen

Verfasst: 3. Jul 2013 10:28
von borg
BlackDice hat geschrieben: darf man mit einer AR.Drone auf öffentlichen Plätzen oder Stadtgespräch fliegen?
Fällt mir jetzt erst auf, was meinst Du mit Stattgespräch?
Evtl. die Bitte eines Veranstalters oder sogar eines Stadt-Offiziellen Luftaufnahmen eines Events zu erstellen?
In solch einem Falle würde es sich um einen "Kommerziellen Flug" (auch wenn es eine Freundschaftsleistung für Deinen Schwager, den Oberbürgermeister wäre) handeln.
In solch einem "nicht der Entspannung und Freizeitgestaltung" dienenden Flug müsste Du (oder der Auftraggeber) ein Gewerbe angemeldet haben, es müsste eine spezielle Flughaftpflicht (nicht die Modellflughaftpflicht), sowie
Aufstiegserlaubnis beantragt werden. Deine AR-Drone wäre dann auch kein Modellflugzeug mehr, sondern ein unbemanntes Fluggerät, welches wirderum anderen Regeln und Vorschriften unterliegen würde.
Zu diesem Thema, "Kommerzielle Flüge mit unbemannten ferngesteuerten Fluggeräten", ist übrigens von mir ebenfalls eine Informationssammlung in Arbeit, deren Veröffentlichung jedoch noch etwas dauern wird, da hier in den verschiedenen Bundesländern individuell unterschiedliche Regelungen und Antragswege bestehen.

Re: Fliegen auf öffentlichen Plätzen

Verfasst: 3. Jul 2013 10:56
von BlackDice
Hmm irgendwie hat mein iPad aus Stadtfest Stadtgespräch gemacht. Hab's aber oben geändert.

Danke für die Tipps.

Re: Fliegen auf öffentlichen Plätzen

Verfasst: 3. Jul 2013 13:24
von borg
BlackDice hat geschrieben: ... Stadtfest ...
Dann war mein Verdacht gar nicht so daneben ;)