Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Drone mit Mirumod fliegt davon

Mehr Reichweite für die AR.Drone mit dem MiruMod. Auch bekannt unter: MacGyver, RC Kit, RC Umbau
Manu DS
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 3
Registriert: 29. Jul 2013 17:20
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Manu DS » 4. Aug 2013 20:14

Es ist kaum zu glauben, aber tatsächlich gerade eben passiert...

Aber von Anfang an, gestern kam mein Paket aus Kanada mit dem Mirumod. Direkt eingebaut, getestet, alles funktioniert. Video Aufnahme ging auch noch am Android tab. 3 Akkus geflogen gestern. Heute auch zwei. Keine Probleme gemacht.

Gerade eben noch ein Video von der Umgebung hier drehen wollen (Stadtmitte), Drohne hebt ab, Video signal gut, Steuerung funktioniert 1a. Nach ca 3:30 Flugzeit fängt die Drohne langsam an zu steigen. ICH HABE NICHTS GESTEUERT. Alles versucht... gear Schalter umgelegt, emergency am tab gedruckt, dx7s aus und wieder angeschaltet. Keine Reaktion... wlan signal nach 150m abgebrochen, Drohne immer weiter weg geflogen.

Das landegebiet ist unüberschaubar groß, da noch locker 5-6 min Flugzeit im Akku war.

Ich bin ganz schön entsetzt muss ich sagen, und werde sicher den mirumod bei einer eventuellen neuen Drohne nicht mehr verbauen...

Benutzeravatar
Kiwi
Sonntagsflieger
Beiträge: 78
Registriert: 30. Mär 2013 22:28
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Kiwi » 4. Aug 2013 21:26

Hallo, das ist nicht schön. FlieWaTüüt kann denk ich mitfühlen. Als Du den Sender ausgeschaltet hast, hätte die Drohne landen müssen (Failsave). Der Miru Mod gibt den Befehl dazu. Bei mir war der Mod mal von den Pins gerutscht, somit gab es auch kein Failsave und ich konnte nicht steuern. Das war in ca 2 m Höhe. Die Drohne stand aber bis zum Akku leer auf einer Stelle. Bei Schlechten Lichtverhältnissen wäre sie aber bestimmt auch auf und davon. Meine Vermutung ist, das der Mod auch bei Dir von den Pins ab ist. Ein Steuern ist dann auch mit App nicht möglich. Hast Du den Klebepad verwendet?

Gruß und Beileid
Kiwi

Manu DS
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 3
Registriert: 29. Jul 2013 17:20
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Manu DS » 4. Aug 2013 23:15

Wenn der mod abgerutscht wäre, hätten die LEDs des mods doch aufhören müssen zu leuchten...

Die haben aber fröhlich weiter geblinkt (hab ich durch die klare Bodenplatte, die dem mod bei lag gesehen)

Das klebepad hatte ich auch in Verwendung.

Für mich sah es aus, als ob ein Steuerbefehl "hängen" geblieben wäre, und ich keine Möglichkeit der Steuerung mehr hatte. Beim heli hätte ich gesagt, ein servo im Flug sich verabschiedet, dann kannst au nix mehr steuern (der fliegt aber dann wenigstens net auf u davon, sondern fällt einfach vom Himmel)

Blauer Jens
Abstandhalter
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jul 2013 07:34
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Blauer Jens » 5. Aug 2013 10:31

Hallo Manu,

es wäre schön zu wissen, welche Software Version der Mod hatte. War da bereits die 0.21 drauf, oder noch die 0.19 ?
Das Blinken der LEDs auf dem Mod ist kein sicheres Zeichen, dass er noch Kontakt zur Drohne hatte, allerdings hat Miru in der Version 0.21 genau dafür Vorkehrungen getroffen.

Ich persönlich halte es ohnehin für leichtsinnig die Drohne per RC mit eingeschaltetem WLAN zu fliegen, auch wenn überall zu lesen ist, dass es geht. Das WLAN habe ich nur eingeschaltet, wenn ich parallel per Telnet auf die Drohne will, um z.B. Logs auszulesen. Von Miru weiß ich, dass die Abarbeitung eines AT Befehls auf der Drohne ca. 33ms braucht, was eine halbe Ewigkeit ist. Wer also parallel noch DroneControl oder AR.FreeFlight laufen lässt, belastet die Drohne zusätzlich, was dann auch mal in die Hose gehen kann.

Also mein Rat an alle, die dieses Risiko nicht eingehen wollen: Gashebel nicht in Mittelstellung beim Anschließen des Akkus an die Drohne. Die SID der Drohne ist dann zwar noch sichtbar, aber sie kommuniziert nicht mehr über das WLAN.

Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von FlieWaTüüt » 5. Aug 2013 10:41

Hi *.*

Ja, Kiwi hat Recht.
Du hast mein vollstes Mitgefühl.
Magenkrampf und Schweißausbruch .

Die Verarbeitung des Mods von Patrick halte ich für ausgezeichnet und ohne Tadel.
Die Info mit der Mittelstellung des Gashebels, woher kommt die ?
Die Informationen zur Programmierung und Beeinflussung des Mods können von mir aus
unbedingt weiter ausgebaut werden .
Meine Drone war nicht mit dem iPhone verbunden.
Ich dachte, der Gashebel muss nach unten ?

Meine private und persönliche Meinung ist, das Auftreten von massiven Störfeldern
einfach beim Abflug mit in Kauf zu nehmen. Spekulationen, ob das Haarp, Sonneneruptionen oder illegale
Sendeleistungen von RC- /fpv -Equipment können wir gerne Off-topic erörtern.
Jeder Aufstieg ist riskant. Ein Fehler meldet sich nicht vorher an, sondern tritt ein, egal ob man
den Flug nun für riskant hält, oder nicht.
Ein GPS-tracker plus ein Schlüsselfinder gehören bei mir jetzt bei jedem Flug dazu, genauso wie die geladene
Gotcha-Kanone.
Und die Versicherung !

Ich zitter mit Dir und wünsche viel Erfolg und das Quentchen Glück !
Mir hat Folgendes ein bisschen emotional geholfen: ein Bekannter hat sich die Geschichte
angehört und meinte, es sei so scheiße, dass es schon wieder cool sei, irgendwie.
Wie eine abgefahrene Geschichte zu einer derben Narbe. Im Winter spätestens tut's nicht mehr weh
Und Du hast was zu erzählen!

Aloha !!
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

Benutzeravatar
Rene1709
Kampfschweber
Beiträge: 84
Registriert: 14. Jun 2013 17:29
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Rene1709 » 5. Aug 2013 10:50

es wäre schön zu wissen, welche Software Version der Mod hatte. War da bereits die 0.21 drauf, oder noch die 0.19 ?
Das Blinken der LEDs auf dem Mod ist kein sicheres Zeichen, dass er noch Kontakt zur Drohne hatte, allerdings hat Miru in der Version 0.21 genau dafür Vorkehrungen getroffen.
@Blauer Jens
wie kann ich checken welche Version ich drauf habe? Und was noch viel wichtiger ist, wie bekomme ich die neue Version drauf? Habe mal ins Manual geschaut. Konnte aber irgendwie nichts darüber finden. Außer das man diese Arduino Software braucht. Ist das korrekt?

Danke und VG,
René
AR.Drone 2.0 "RedBull Racing", USB-32GB, iPhone 5/iPad Mini, MiruMod + DX6i

Blauer Jens
Abstandhalter
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jul 2013 07:34
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Blauer Jens » 5. Aug 2013 11:48

Also, die Version kann man per Telnet überprüfen. Dazu eine WLAN Verbindung zur Drohne aufbauen und per Telnet auf die Adresse 192.168.1.1 gehen (oder mittels DroneControl von Tommy die Tools nutzen)

Mit dem Kommando ps kann man dann alle laufenden Prozesse der Drohne anzeigen lassen. Die alten Versionen (bis einschließlich 0.19) haben keine Versionsbezeichnung im Namen, man findet einfach nur einen Eintrag, der in etwa so aussieht: /tmp/at2so.arm

Die neueren Versionen haben die Versionsnummer im Namen, das sieht dann für Version 0.21 so aus: /tmp/at2so021.arm

Wer es ganz genau haben will liest die Log Datei unter /data/video/usb/at2so.log aus und sucht nach dem Begriff BOOT

Benutzeravatar
Rene1709
Kampfschweber
Beiträge: 84
Registriert: 14. Jun 2013 17:29
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Rene1709 » 5. Aug 2013 11:56

Ok, danke. Werde ich dann heute Abend mal checken.
AR.Drone 2.0 "RedBull Racing", USB-32GB, iPhone 5/iPad Mini, MiruMod + DX6i

Manu DS
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 3
Registriert: 29. Jul 2013 17:20
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Manu DS » 5. Aug 2013 14:30

Software müsste die aktuelle drauf gewesen sein... mod hat Kanada am 29.7. Verlassen...

Das man nicht mit wlan Verbindung fliegen soll höre ich jetzt zum ersten mal :( hätte ich das mal früher gewusst...

Werde jetzt dann mal n bisschen suchen gehen, denke aber eher nicht, dass ich ihn noch finden werd (wie müsste sie sich verhalten, wenn der Akku zu neige geht? Fällt sie wie ein Stein, oder leitet sie eine kontrollierte Landung ein?)

Blauer Jens
Abstandhalter
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jul 2013 07:34
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Drone mit Mirumod fliegt davon

Beitrag von Blauer Jens » 5. Aug 2013 15:55

Die Drohne landet ganz normal, wenn der Akku zu Ende geht. Wenn sie allerdings im Steigflug war, könnte sie in einer Höhe unterwegs gewesen sein, wo die Restkapazität zum Landen nicht mehr ausgereicht hat. Du hast hoffentlich Deine Adresse an der Drohne angebracht. Wer weiß was unter der Drohne war als sie gelandet ist, ein Baum, ein Haus, ein Kind?

Antworten