Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Mirumod und Graupner MX-12

Mehr Reichweite für die AR.Drone mit dem MiruMod. Auch bekannt unter: MacGyver, RC Kit, RC Umbau
Blauer Jens
Abstandhalter
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jul 2013 07:34
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von Blauer Jens » 18. Jul 2013 22:35

Hallo Niko,

so, ich habe jetzt Dein Arduino Nano freigelegt, um an die Diode zu kommen. Ich habe sie durchgemessen und festgestellt, dass sie heil ist. Was mir allerdings aufgefallen ist: das Layout des Boards ist anders, als das Original Board von Gravitech. Außerdem steht auf Deinem Board kein Hersteller drauf, sondern nur Arduino Nano 3.0. Kannst Du mir sagen, wo Du es gekauft hast, es ist offensichtlich ein Nachbau, bei dem die Abschaltung des USB Bausteins nicht richtig funktioniert.

Ich werde morgen das Layout von dem Board nochmal genau unter die Lupe nehmen.

Gruß Jens

Puit
Abstandhalter
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jun 2013 14:14
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von Puit » 19. Jul 2013 06:47

Hallo Jens,

ich habe das Board über Ebay Art.Nr.: 171049220530 gekauft. Wenn es am Board liegt würde ich auf Deinen Tip zurückgreifen und mir ein Arduino Pro Mini kaufen. Bitte steck nicht zu viel Arbeit in meinen Mod, weiß ja gar nicht wie ich das wieder gut machen kann.
Gruß
Niko

Blauer Jens
Abstandhalter
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jul 2013 07:34
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von Blauer Jens » 19. Jul 2013 20:55

Hallo Niko,

da mach Dir mal keine Sorgen, es geht mir nicht nur um Dein Board, sondern generell darum herauszufinden, ob es mit bestimmten Boards diesen Fehler gibt, denn dann haben eventuell noch mehr Leute damit Probleme. Da ich selbst nur den Arduino Mini habe (aus den bereits beschriebenen Gründen) kann ich nicht vergleichen, wie sich ein Original Nano verhält. Fakt ist jedenfalls, dass der Nano seinen FTDI Baustein (der ist für den USB Port verantwortlich) nur dann aktiv haben sollte, wenn das Board über die USB Buchse mit Strom versorgt wird. Wenn der Strom über den Spannungsregler vom Arduino kommt, sollte der FTDI abgeschaltet sein.

An alle Mitlesenden: Wenn jemand von Euch ein Arduino Nano haben sollte, dann würde ich mich freuen, wenn Ihr mal am Pin 14 messen könntet, ob dort 3,3Volt anliegen, wenn das Board nicht USB versorgt ist. Laut Hersteller ist das ein sicheres Zeichen, um festzustellen, ob der FTDI eingeschaltet ist.

Auf der Herstellerseite steht:
Der FTDI FT232RL Chip des Nano wird nur mit Strom versorgt, wenn das Board über USB mit Strom versorgt wird. Daher kann der 3.3V Output (welcher vom FTDI Chip bereitgestellt wird) bei der Nutzung einer externen (nicht-USB) Quelle nicht verwendet werden und die RX und TX LEDs werden flickern, wenn die digitalen Pins 0 oder 1 auf HIGH geschaltet werden.
Wenn es jemanden geben sollte, der 3,3Volt an Pin 14 von seinem Nano misst und keine Probleme mit dem Mod hat, dann könnte es sein, dass die Konfiguration im FTDI (den kann man nämlich auch programmieren) eine andere ist. Bevor ich den aber umkonfiguriere möchte ich sichergehen, dass es diesen Fall gibt. Momentan vermute ich allerdings, dass bei Deinem Nachbau Board das Platinen Layout nicht korrekt ist.

Aber nochmal zurück zu Deiner Aussage ein Arduino Mini kaufen zu wollen. Grundsätzlich hättest Du damit diese Probleme nicht, da der Mini kein USB mit auf der Platine hat. Aber wenn Du noch ein wenig warten kannst, dann brauchst Du das nicht zu kaufen, denn Dein Board werde ich schon so umbauen, dass Du damit fliegen kannst. Notfalls setze ich Dir einen Jumper drauf, mit dem Du den USB Port abschalten kannst. Alternativ könnte ich auch den Stromversorgungspin des FTDI hochbiegen und mit der Diode verbinden. Ein Arduino Mini kannst Du Dir immer noch kaufen, wenn ich mit dem Lötkolben abgerutscht sein sollte ;)

So nun hoffe ich, dass sich jemand meldet, der mal o.g. Messung gemacht hat.

Gruß Jens

Puit
Abstandhalter
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jun 2013 14:14
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von Puit » 20. Jul 2013 08:29

Hallo Jens,
ich warte gerne noch ein bisschen, so wie`s aussieht scheinst Du ja nah dran zu sein den Fehler zu beheben :)
...schönes Wochenende
Gruß
Niko

Blauer Jens
Abstandhalter
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jul 2013 07:34
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von Blauer Jens » 20. Jul 2013 23:08

Hallo Niko,

leider hat sich niemand auf meinen Aufruf gemeldet, so dass ich beschlossen habe den Fehler per Umprogrammierung zu beseitigen. Jetzt läuft Dein Mod und ich werde morgen alles wieder schön zusammenlöten und einen kleinen Probeflug machen. Ich schicke Dir das Ganze am Montag zurück, so dass Du dann am Dienstag endlich per RC fliegen kannst. Bitte denke daran, dass Du den Empfänger wieder neu an Deine FB binden musst. Außerdem empfehle ich Dir den Stecker an der Drohne gut zu befestigen, der geht wirklich sehr leicht rein und raus.

Ich wünsche Dir viel Spass und beende damit diesen Thread.

Gruß Jens

Puit
Abstandhalter
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jun 2013 14:14
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von Puit » 24. Jul 2013 18:17

Abschließend noch mal ein riesiges Dankeschön!
Funktioniert alles wunderbar :D

mismk
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 1
Registriert: 28. Jul 2013 02:40
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mirumod und Graupner MX-12

Beitrag von mismk » 26. Apr 2014 12:15

Hallo,

ist ja schon länger nichts mehr hier geschrieben worden. Ich möchte mich trotzdem mal mit einigen Fragen einklinken.
Wäre das ganze auch mit einer Graupner 16 Hott realisierbar? Hat sich im laufe des letzten Jahres bezüglich
der Hardware etwas anderes ergeben? Wie verbaut man den eigentlich recht großen Empfänger?

Auf einige Antworten würde ich mich freuen.

Gruß mismk

Antworten