Einloggen um die Werbung zu entfernen!

MiruMod im Selbstbau

Mehr Reichweite für die AR.Drone mit dem MiruMod. Auch bekannt unter: MacGyver, RC Kit, RC Umbau
laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 26. Okt 2014 10:50

hmmm, meine hab ich mit Win7 64bit programmiert bekommen.

Welche Version des Miru-LLc hast denn ? Glaub ab ner bestimmten Version kann man die Pins selber umlöten.
Bild wär nicht verkehrt, ansonsten müsst ich mal bei mir rumwühlen, könnte evtl. noch einen haben.

Gruss
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 26. Okt 2014 15:16

diesen mirullc habe ich, wenn das Foto mit dem Teil übereinstimmt. hab das ding auf eBay erstanden leider ist das letzte teil noch nicht da :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 26. Okt 2014 22:06

Der lässt sich nicht einfach umlöten.
Warum ersteigerst den denn, wenn Du nen anderen Anschluss hast ?
Wie gut sind Deine Lötfertigkeiten ?
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 27. Okt 2014 15:27

hab leider erst später in die drone geschaut, ich dachte ich hätte noch den alten 9 pin anschluss

in einem englishen forum habe ich etwas gesehen, das die ne brücke gemacht haben und 1 leiterbahn durchtrenn haben, geht das ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 27. Okt 2014 17:53

ich habe nun mal ohne den mirullc das ganze mit hyperterminal getsetet, funktioniert soweit ganz gut, nur habe ich keine 1000 sondern max 750 dort stehen, macht das was ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 27. Okt 2014 18:51

das einfach umlöten geht nicht siehe http://www.rcgroups.com/forums/showpost ... count=5644
alternativ die 2x5 Stiftleiste auslöten, dünne Litze an RX,TX,GND und 12V und neu an die Stiftleiste ran.
Vorteil daran ist, das der Mod auch woanders hin kann und die Gefahr sinkt, das der Mod beim aufsetzen oder Absturz rausrutscht und damit die serielle Schnittstelle zerstört.
Wenn Du das so machst, dann fixier die Kabel am Stecker und an der Leiterplatte aber mit Heißkleber oder ähnlichem.
miru mod stecker.jpg
Gruss
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 27. Okt 2014 18:54

dann die Funke nochmal an den XP Rechner und die Endpoints einstellen, 750 reicht nicht.
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 27. Okt 2014 19:11

die endpoints sind überall 100%

flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 27. Okt 2014 20:07

kann das sein das ich bei MIX. nicht die 70% brauche sondern was anderes ? wenn ich es auf 82 stelle komme ich schon näher an die 1000 bei einigen, nicht bei allen

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 27. Okt 2014 22:31

hab grad mal meine FS-CT6B wieder rausgekramt... meine Endpoints stehen auf 120%.
Mix ist ja, glaub ich, nur für die Schalter da.
anbei aber noch meine Config
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

Antworten