Einloggen um die Werbung zu entfernen!

MiruMod im Selbstbau

Mehr Reichweite für die AR.Drone mit dem MiruMod. Auch bekannt unter: MacGyver, RC Kit, RC Umbau
flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 6. Nov 2014 15:26

so, heute hatte ich endlich mal Zeit mir den Adapter zum zusammenlöten.

Alles vollervorfreude eingebaut ... und nix. Die Drone reagiert nicht :evil:

muss ich noch irgendwas machen ? am PC hat die F´S-CT6B wunderbar funktioniert, aber an der drone macht sie nix


EDIT: nachdem ich nochmal die Programmierung und die Kalibierung wiederholt habe habe ich mal den Sender neu verbunden mit dem Empfänger, nun gehts :)

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 6. Nov 2014 21:31

na bitte, das freut mich :)
wie hast denn nun den Adapter zusammengelötet ?
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

flo_007
Abstandhalter
Beiträge: 20
Registriert: 14. Dez 2013 14:08
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von flo_007 » 7. Nov 2014 09:43

Hab mir bei conrad 2 Stecker bestellt. Als kabel hab ich ein altes IDE kabel verwendet. Dazu die Kabel mit Schrumpfschlauch und heißkleber gesichert. Schaut zwar nicht so schön aus, aber funktionieren tut er 1a. Und ich habe die möglichkeit den mod nun überall hin zu packen

Bestellt habe ich http://www.conrad.de/ce/de/product/7355 ... AREA_17376 hier wäre etwas zum zusammendrücken schöner als die löt variante

und

http://www.conrad.de/ce/de/product/7357 ... AREA_17376

Kann maneigentlich über die FB die 4 verschiedenen configs abrufen ?

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 8. Nov 2014 11:25

klar, im Land-modus(Schalter).
Gas nach oben auf 100, anderen Knüppel in eine Himmelsrichtung ziehen und halten, Gas zurück auf 0.
LEDs blinken je nach gewählter Config 1-4 mal zur Bestätigung.
Conf 1 South - Standard
Conf 2 West -Wild
Conf 3 North-Normal
Conf 4 East - Easy

zusätzlich in Land(Schalter)
linker Knüppel nach links Trimm und nach rechts Reset/Emergency
rechter Knüppel nach rechts umschalten zwischen Front/BodenKamera
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

Diet
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 2
Registriert: 24. Nov 2014 13:29
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von Diet » 24. Nov 2014 14:15

Hallo zusammen!

Bin gerade etwas unsicher, was die benötigte Hardware angeht. Brauche ich den LLC für die AR.Drone 1.0 oder nicht? Auf der MiruMod.tk-Seite steht:
"MUST HAVE FOR AR.DRONE 2.0!!! May also be used for AR.DRONE 1.0."
Das bedeutet für mich, daß ich ihn verwenden oder auch weglassen kann.

Edit: konkrete Zusatzfrage:
im Part 1 der Dokumentation auf mirumod.tk http://mirumod.tk/doc/Tutorial%20Miru%20Part%201_V9.pdf auf Seite 4 unter Punkt 4.1 wird anstelle des LLC einfach ein Widerstand verwendet. Macht das Probleme, oder kann man das einfach so anschließen?

Besten Dank und Grüße,
Diet

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von laterne » 27. Nov 2014 22:25

Der LLC ist nur bei der V2 notwendig, bei der V1 reicht der Widerstand in der RX Verbindung.
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

Benutzeravatar
waldi
Bruchpilot
Beiträge: 10
Registriert: 29. Jul 2015 23:41
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von waldi » 25. Sep 2015 11:37

Danke für die Anleitungen,
damit ist es mir gelungen den Mirumod für DEVO 7E nachzubauen. Fliegen mir der AR.Drone macht nun richtig Spaß.

Beste Grüße

Diet
Eintagsfliege(r)
Beiträge: 2
Registriert: 24. Nov 2014 13:29
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von Diet » 25. Sep 2015 11:46

Gratuliere!

Ich hab immer noch das Problem, daß meine AR.Drone beim Stoppen im Flug (Loslassen des Nick- oder Roll-Knüppels) extrem stark gegensteuert und bedrohlich ins Schwanken kommt. An welcher "Schraube" muß ich denn da drehen?

Danke!

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2032
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: MiruMod im Selbstbau

Beitrag von AR.Tommy » 1. Okt 2015 03:07

Hallo,

da kannst du an keiner Schraube drehen, dies ist das normale verhalten der AR.Drone wenn du die Steuerung loslässt. Allerdings kann der Mirumod, genau wie andere Apps diese Funktion komplett deaktivieren.

Dazu legt man am Sender in der Regel verschiedene Flight Modes an, du legst dann einen Schalter um und "Position Hold" ist deaktiviert.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Antworten