Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Mehr Reichweite für die AR.Drone mit dem MiruMod. Auch bekannt unter: MacGyver, RC Kit, RC Umbau
Benutzeravatar
Chris
Schattenkreiser
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2013 16:10
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR.Drone 2.0 RC Umbau mit dem Wifi Less Mirumod

Beitrag von Chris » 30. Okt 2013 22:01

Hallo, hab mal ne frage: Nach langem warten ist der mod und die funke x6 endlich da nun finde ich sieht das ganze ganz anders aus als das auf deinen bildern. Da fehlt zb das schwarze kabel das eine schlaufe bildet. Ist das normsl? Und kann ich das auch so programieren? Hier bilder vom mod im anhang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ar.Drone 2.0 mit Miru Mod
Blade QX nano
Dx6i

Benutzeravatar
Chris
Schattenkreiser
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2013 16:10
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von Chris » 31. Okt 2013 16:19

Dringend hilfe gefragt. Hab den mod wie oben zu sehen erhalten aber leider keinen stecker dazu. Was nun? Kann ich den mod trotzdem mit meiner dx6i programieren? Wenn ja bitte ich um hilfe da ich noch nie zu vor eine funk fernbedinung bessessen habe. Lg chris
Ar.Drone 2.0 mit Miru Mod
Blade QX nano
Dx6i

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: AR.Drone 2.0 RC Umbau mit dem Wifi Less Mirumod

Beitrag von laterne » 1. Nov 2013 00:45

@ chris

Als erstes in der Funke nach Anleitung ein Modell einstellen.
Dann musst Du den Sender mit dem Empfänger binden.
Dazu vom ersten Bild links unten die beiden äusseren Kontakte miteinander verbinden ( evtl. über den mittleren etwas Isolierschlauch stülpen ) und dann mit einem mit USB-Kabel an einen Rechner anschliessen. Der Empfänger an dem Mod müsste jetzt blinken.
Trainer-Schalter an der Funke halten und die Funke einschalten, nach ein paar Sekunden müsste aus dem blinken vom Empfänger ein dauerleuchten werden. Trainer-Schalter loslassen und Funke ausschalten. Mod vom Rechner entfernen und die Verbindung der beiden äusseren Kontakte ebenso entfernen. Die Funke ist nun mit dem Empfänger gebunden.

Gruss
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

Benutzeravatar
Chris
Schattenkreiser
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2013 16:10
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR.Drone 2.0 RC Umbau mit dem Wifi Less Mirumod

Beitrag von Chris » 1. Nov 2013 09:31

Oh danke für den Rat. Werde das nachher mal testen. Nachdem Sender und Empfänger verbunden sind baue ich die Platine in meine drone? Müssen dann noch Einstellungen getroffen werden bevor es dann los geht?
Ar.Drone 2.0 mit Miru Mod
Blade QX nano
Dx6i

Benutzeravatar
Angeal
Kampfschweber
Beiträge: 91
Registriert: 18. Sep 2013 10:36
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von Angeal » 1. Nov 2013 10:09

An sich ist der Mod fertig vorprogrammiert.

Änderungen kannst du jedoch später vornehmen, sollte dir eine der vier Konfigurationen nicht gefallen.

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von laterne » 1. Nov 2013 12:42

im Sender müssen vorhernoch Einstellungen getroffen werden --> siehe Anleitung

ansonsten wie Angeal geschrieben hat.
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

Benutzeravatar
Chris
Schattenkreiser
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2013 16:10
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von Chris » 1. Nov 2013 13:53

Okay mod ist nun in der drone und meine ersten test fluge konnte ich auch sammeln. Sehr gewöhnungs bedürftig aber man gewöhnt sich dran. Mal eine frage die mir beim rum probieren aufgefallen ist.
Ist die höhe begerenzt wenn man die verschiedenen modis fliegt?
Kann man mit der fernbedinung viedeo aufzeichnung starten?
Was muss ich auf der dx6i drücken um die drohne frei zu fliegen * sprich ohne das sie sich an den boden orientiert*
Und ganz wichtig kann ich mit der dx6i den timer auf den gear legen wenn ja wie?
Ar.Drone 2.0 mit Miru Mod
Blade QX nano
Dx6i

laterne
Propellerauswuchter
Beiträge: 260
Registriert: 17. Aug 2013 14:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von laterne » 1. Nov 2013 14:29

Die Standard - Modi sind aufgebaut wie die Himmelsrichtungen, können aber mittels Sketch geändert werden
http://mirumod.tk/tools/sketch_configurator.php

Also bei normal und easy sind 2m Höhe, keine Animation(Flip) und Video aufnahme ausgeschaltet,
Am besten fliegst Du erstmal mit Standard.
Das festhalten am Boden schaltest mit FLAP ein und aus (auch beim fliegen)
Timer geht nur auf den Trainer-Schalter oder Throttle-Cut zu legen.
Hab ihn selber auf den Trainer gelegt, weil der gleich bei Gear ist, zu finden in Setup --> Timer
http://www.snoopydog.de/ar.drone
RC-Mod mit Funke im Eigenbau unter 100 €

Benutzeravatar
Chris
Schattenkreiser
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2013 16:10
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von Chris » 1. Nov 2013 17:04

Okay danke. Und auf standart betragt die flughohe? Und wild?
Wie kann ich die flips aktivieren
Und ganz wichtig wie kann ich video aufnahmen aktivieren?
Danke für die guten Erklärungen
Ar.Drone 2.0 mit Miru Mod
Blade QX nano
Dx6i

Benutzeravatar
Angeal
Kampfschweber
Beiträge: 91
Registriert: 18. Sep 2013 10:36
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Programmierung der DX6i / Mirumod

Beitrag von Angeal » 1. Nov 2013 17:29

Flughöhe ist nicht begrenzt. Videoaufnahme ist aktiviert, sobald du die Drohne startest (USB Stick muss angeschlossen sein).

Flips sind über den FLAP Schalter möglich.

FALP 1 -> FLAP 0 -> FLAP1 + NICK / ROLL = Flip Richtung

Antworten