Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

AR.Drone Apps für Android Smartphones und Tables
vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von vonvogel » 18. Okt 2013 18:21

Hallo zusammen,

bin absoluter Anfänger und eigentlich noch nicht mal das, weil ich zur Zeit noch keine Drone besitze!
Habe mich entschlossen eine Drone zu kaufen und habe nun das Problem welche es denn sein soll.
Nach mehreren Stunden im Netz bin ich der Meinung, dass die ARDone 2.0 eine für mich gute Sache sein könnte.
Ich habe von meiner Frau die Freigabe für 300 bis 400 Euro (ist ja schließlich demnächst Weihnachten) ;)
Die Drone möchte ich für die Erkundung von Waldgelände verwenden.

Hätte da einige Fragen an die Profis:
1. Habe einen Tablet ViewSonic VPad10. Der hat sowohl Win7 als auch Android
Kann ich den für die Steuerung verwenden?

2. Habe versucht die App ar.freeflight zu installieren wobei die Meldung kommt, dass kein Gerät vorhanden ist.
Die Drone muss also daneben stehen und aktiv sein oder ist da ein anderer Fehler?

3. Die Reichweite ist mit ca. 50m angegeben, was mir relativ gering erscheint.
Hatte mir überlegt einen WLAN-Stick mit Antenne und evtl. einem Repeater anzuschließen und so die Reichweite zu erhöhen. Habt ihr damit Erfahrung? Wenn ich es richtig verstanden habe dann fliegt die Drone maximal soweit bis sie keinen Empfang mehr hat. Also würde eine Erhöhung der Sendeleistung grundsätzlich eine höhere Reichweite ergeben. Die Onlinevideoübertragung würde dann aber nicht mehr funktionieren und man müsste "blind" fliegen oder erhält man die Onlinebilder über eine größere Reichweite als 50m?

Bin schon auf eure Antworten gespannt!

LG

Wolfgang

Benutzeravatar
borg
4S-Heizer
Beiträge: 731
Registriert: 11. Apr 2013 15:52
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von borg » 19. Okt 2013 03:35

So denn, dan antworte ich mal als eingefleischter AR-Flieger.
Ich beginne mit der einzigen von mir nichtbeantwortbaren Frage, Dein Tablet kenne ich nicht.
Einige Funktionen der Drohne aber bestimmter alternativer Apps nutzen die Neigesensoren, den Kompas und den GPS-Empfänger des Steuergerätes. Das Nichtvorhandensein könnte also die Funktionalität einschränken.

Zu 2. Stimmt, ohne Drohne lässt sich weder Parrots FreeFlight noch eine der anderen Apps nutzen.

Zu 3. Als Durchschnitt sind die 50m durchaus realustisch. Je nach Flugstandort, bin ich auch schon problemlos rund 80m in der Höhe sowie 85 in der Ferne unterwegs gewesen, wobei dann die Bildübertragung zu meinem Tablet stockte. Es hängt u.A. vom übrigen Funksmog ab, von der Standposition und der Ausrichtung des Steuergerätes (wo liegt dessen interne Antenne).
Aufgrund der kleinen und kompakten Bauweise der AR ist diese in über 50m Entfernung, erst recht in grösserer, auch nicht mehr so gut auszumachen. Gerade beim Einstieg in das Gebiet des Modellflugs ist dies durchaus ein nicht unerheblicher Faktor. Nach über 1,5 Jahren AR-Erfahrung und einiger schöner Filmprojekte habe ich, trotz interessanter Alternativen die AR nicht bereut, bin auch noch nicht an deren Reichweitengrenze gestossen.

Mit dem Budget würdest du genau hinkommen, es wäre sogar, knapp kalkuliert, die verpflichtend vorgeschriebene Modellhaftpflicht, die empfehlenswerten besseren Kugellager, Ersatzwellen (die werden während des Erfahrungsammelns auf jeden Fall fällig ;) ) und ein Zweitakku realisierbar.

Ansonsten kann ich hier mal Tommys vergleich ARDrone - Phantom zu lesen.
Luftfahrzeugfernführer: ARD2 "Little Sister" D-LDS-03A / P1 "Little Brother" D-LDS-05
http://kopter.SPEEDTEAMDUO.de
http://www.youtube.com/playlist?list=PL ... MrksHAXoWK
http://www.instagram.com/m.laui

Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von FlieWaTüüt » 19. Okt 2013 08:17

Hi *.*

Ich kann mich Borg nur anschließen und ergänzen:
Bei einem Budget von max 400€, Fluganfänger, Wunsch nach fpv,
ist die AR Drone2.0 eine gute Wahl.
Das Einsatz-Ziel "Waldgebiet erkunden" ist aber weiter zu definieren.
So wie man sich, das aus Filmen inspiriert, erträumt, die Drone irgendwo hinzuschicken und alles live anzusehen,
ein paar Bilder zu knipsen und 20 Minuten später wieder zurückzukehren;
oder ein paar Quadratkilometer zu kartografieren ist eher mit anderen Systemen zu realisieren.
Am Besten mal bei jemandem in der Nähe so ein Ding begucken, damit es die Wünsche auch trifft.

Aloha...
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von vonvogel » 19. Okt 2013 09:15

Hallo,

erst mal vielen Dank für eure Antworten. Bin schon froh ein Forum gefunden zu haben in dem man mal solche Fragen stellen kann und wo dann auch Antworten kommen!

An eine Versicherung hatte ich bis jetzt noch garnicht gedacht!
Wo gibt es die denn und was kostet sie? Ist es dafür interessant in einen Modellbauverein zu gehen?

Mein Tablet (Viewpad 10) hat Neigungssensoren.

Zum Phantom habe ich auch schon Videos gesehen. Der kostet doch aber inkl. Kamera fast das doppelte Geld oder?

Mir geht es nicht um das Kartografieren sondern echt nur um das Überfliegen und Erkunden von Gelände (Wald, Äcker, Wiesen). Also z.B. welches Gelände liegt hinter einem schmalen Waldstreifen oder ist da nur Wald? Ist auf einem entfernten Acker noch was drauf oder ist der schon gepflügt?

Gerade was die Reichweite angeht, mache ich mir Gedanken.
50 Meter ist in etwa ein Sportplatz und das erscheint mir doch sehr wenig.

Zum Thema Reichweite habe ich mir folgende Gedanken gemacht.
Wie weit sich die Drone vom Startpunkt entfernt hängt von der Stärke des Senders ab!?
Man könnte also erst mal über überlegen was man da so machen kann und da fällt mir das ein:
- An Stelle des im Tablet eingebauten WLAN könnte man einen WLAN-USB-Stick mit Antenne anbauen
z.B. hier von Reichelt:http://www.reichelt.de/WLAN-Adapter/DIG ... US+70440-1
Ich könnte mir vorstellen, dass man damit sicher schon evtl. auf 100 Meter kommt.

- Sollte das nicht ausreichen wäre es interessant mal diesen Wlan-Router zu testen:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICL ... 511215.de&
Wenn man sich in den USA befinden würde könnte man einfach in den Einstellungen die Landeseinstellung von Deutschland auf USA ändern und hätte damit die 5 fache Sendeleistung! ;)
Ist in Deutschland natürlich verboten!

Natürlich könnte man dann auf diese Entfernung die Drone nicht mehr über den Monitor steuern.
Wenn man allerdings mit dem Zusatzmodul (mir fällt gerade der Name nicht ein) die Route vorgibt und das Video auf Stick speichern lässt sollte man diese Reichweite auch wirklich nutzen können.

Die Frage ist auch noch ob es möglich ist die Reichweite des WLan in der Drone zu erhöhen?

Habe mal auf der Pilotenkarte nachgeschaut und als nächsten Standort in meiner Nähe (Detmold / Lemgo) etwas in der Nähe von Höxter gefunden) gibt es noch näher jemanden der so ein Teil hat?

LG

Wolfgang

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2026
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von AR.Tommy » 19. Okt 2013 09:33

Hallo und Willkommen,

das Meiste wurde ja bereits gesagt, ich liefere unten noch die Links dazu.

Bei deiner 2.) war nicht ganz klar ob die Fehlermeldung während dem Installieren kam oder erst danach. Die App selbst muss sich nämlich auch ohne AR.Drone installieren lassen. Nur beim Öffnen dann merkt sie natürlich, dass du zu keiner AR.Drone verbunden bist.

Zum Vergleich der AR.Drone mit dem DJI Phantom gibt es hier einen längeren Artikel: http://www.drone-forum.de/2013/05/der-v ... i-phantom/

Zu den Versicherungen gibt es auch hier bereits einen längeren Artikel: http://www.drone-forum.de/2013/08/brauc ... i-phantom/
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von vonvogel » 19. Okt 2013 10:21

Bei deiner 2.) war nicht ganz klar ob die Fehlermeldung während dem Installieren kam oder erst danach. Die App selbst muss sich nämlich auch ohne AR.Drone installieren lassen. Nur beim Öffnen dann merkt sie natürlich, dass du zu keiner AR.Drone verbunden bist.
Irgendwie sieht es so aus als ob die App garnicht erst installiert werden kann.

Gibt es denn irgendwo einen Ansprechpartner der mit verbindlich sagen kann, ob man mit dem Tablett ViewPad 10 von ViewSonic die AR.Drone steuern kann sonst müsste ich mir ja dafür extra noch etwas kaufen was ich natürlich nicht gerne machen würde.

Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von FlieWaTüüt » 19. Okt 2013 11:08

Hi *.*

Ja, der Phantom wird mit Kamera, Sender / Empfänger / Monitor oder Brille doppelt so teuer.
Nackig und günstig : ca. 420€.

WLAN-Antenne in der Drone verbessern geht auch, hier im Forum schon behandelt, ist mit Lötarbeit verbunden oder mit Mehrkosten von ganz grob 90€.
Um Deine Idee aufzugreifen, erst zu fliegen und auf den USB aufzuzeichnen und im Anschluss die Aufnahmen zu betrachten : Mit gleichzeitig erhöhter Reichweite, ohne WLAN-Router: der Miru-mod und eine richtige Fernsteuerung. Thema hier im Forum und in den Kleinazeigen.

Flight Recorder heißt der kleine Kasten, dessen Name Dir entfallen war, mit dem auch autonomes Fliegen über Zusatzprogramme mit größerer Reichweite möglich wäre.

Lesen, Lesen, Lesen und fragen ; )

Aloha...
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von vonvogel » 19. Okt 2013 12:18

Ist ja unglaublich, was es da für die AR.Drone alles gibt und was man damit machen kann!
Vor der Bestellung bleibt dann nur die ursprüngliche Frage wie es mit der Fernsteuerung mit dem Viewpad 10 aussieht?

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2026
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von AR.Tommy » 20. Okt 2013 11:49

Wenn du die App nicht installieren kannst, ist es leider so gut wie sicher, dass dein Tablet einfach nicht kompatibel ist.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

vonvogel
Kampfschweber
Beiträge: 89
Registriert: 18. Okt 2013 17:06
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ardrone 2 mit tablet steuerbar?

Beitrag von vonvogel » 20. Okt 2013 12:19

AR.Tommy hat geschrieben:Wenn du die App nicht installieren kannst, ist es leider so gut wie sicher, dass dein Tablet einfach nicht kompatibel ist.
Also ich habe es mir eben noch mal angesehen.
Ich kann es garnicht von play.Google.com downloaden. Google meldet, dass ich kein device hätte.
Kann ich die App nicht von wo anders laden umd dann die Installation zu testen?
Sorry aber mit Android kenne ich mich überhaupt nicht aus!
Falls das nicht läuft wie sieht es mit Steuersoftware für Windows und Linux aus?

EDIT: Werde mal versuchen ein Upgrade von Android für meinen Tablet zu finden / machen.

Antworten