Seite 1 von 1

Lagertest Parrot HD-Batterien (1.500 mAh)

Verfasst: 22. Mär 2014 19:38
von Firefly
Mit diesem Beitrag möchte ich über meine Tests der längeren Einlagerung der original Parrot HD-Batterien und deren Selbstentladeverhalten berichten. Dies ist praktisch eine Fortsetzung der bereits im folgenden Thread behandelten Thematik:
http://www.drone-forum.de/community/vie ... =18&t=1423

Es wurden 4 gleichwertige Parrot HD-Batterien verwendet und individuell mit A1 bis A4 gekennzeichnet.
Alle vier Akkus wurden am 01.01.2014 in der ARD2 soweit leergeflogen bis die Drohne selbständig gelandet ist (Füllgrad = 0%). Mit zwei original Parrot Ladern wurde am Timer exakt 50 min aufgeladen. Dies entspricht einem Füllgrad von ca. 45%, der für die Lagerung optimal ist. Die Zellspannung der auf 45 % geladenen Akkus wurde mit dem Voltmeter gemessen. Anschließend wurden die Akkus zwei Monate bei mir im Keller trocken bei einer Durchschnittstemperatur von 15 - 17°C gelagert und anschließend die Zellspannung erneut vermessen.

Ich habe die folgenden Ergebnisse erhalten:

Datum............A1 (V).........A2 (V)...........A3 (V)..........A4 (V)
01.01.2014.......11,49..........11,47............11,27...........11,27
09.03.2014.......11,46..........11,44............11,25...........11,25

Man sieht, dass nach 2 Monaten Lagerung bei einem Füllgrad von 45 % der Spannungsabfall der Akkus bei 2 - 3 hundertstel Volt liegt, also vernachlässigbar ist. Die Akkus A3 und A4 habe ich am 09.03. leergeflogen und dabei die normalen Akkuflugzeiten erhalten.

Der Test belegt also die Theorie, dass die Lagerung mit 45 % Füllgrad und bei niedrigeren Temperaturen für die Performance der Akkus optimal ist.

Re: Lagertest Parrot HD-Batterien (1.500 mAh)

Verfasst: 24. Mär 2014 02:57
von whense
Danke für den sehr informativen Test. Das ist gut zu wissen.

Re: Lagertest Parrot HD-Batterien (1.500 mAh)

Verfasst: 25. Mär 2014 22:36
von borg
Danke! Super Arbeit!

Re: Lagertest Parrot HD-Batterien (1.500 mAh)

Verfasst: 3. Apr 2014 15:11
von quadrone
Sehr ausführlich! Danke!
Ich hab zwar schon in einem anderen Forum gefragt aber vielleicht weist du ob man dise Anker Ackupacks zur Aufladung von Quadrocopter Akkus gut verwenden kann? Unterwegs http://bit.ly/anker-astor

Re: Lagertest Parrot HD-Batterien (1.500 mAh)

Verfasst: 3. Apr 2014 19:03
von Firefly
Mit dem Anker Power Akku solltest du nur die Geräte aufladen, die im Kaufangebot angegeben sind. Wenn du die LiPos für Quadrocopter aufladen willst, brauchst du im allgemeinen ein für LiPos geeignetes Ladegerät mit Balancer-Anschluß. Ich glaube, AR.Tommy hat hier im Forum mal einen Bericht über verschiedene LiPos und die geeigneten Ladegeräte beschrieben. Ich weiß allerdings nicht mehr in welcher Rubrik. Mußt halt mal ein bißchen rumsuchen. Vielleicht meldet sich hier im Forum auch ein LiPo-Experte zu Wort. Ich nutze nur die original HD-Batterien von Parrot und den Parrot Lader zum Aufladen, habe also keine Erfahrung mit LiPo-Ladegeräten. Hoffe es hilft dir weiter.