AR DRONE – GOPRO Mod

Anleitungen die Tipps und Tricks oder einfache Erklärungen rund um die AR.Drone zeigen. Gerne auch als Video, bevorzugt auf Deutsch.
Benutzeravatar
buggles
Nasenschweber
Beiträge: 110
Registriert: 24. Nov 2013 16:34
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von buggles » 19. Jan 2014 15:45

Hallo drohnende Gemeinde

Die letzten Wochen habe ich mich mit dem Thema GoPro – AR Drone beschäftigt. Die Recherche im Netz hat ergeben, dass vorallem das Zusatzgewicht und die Position der GoPro entscheidend sind.

Ich werde meine Tests und Erfahrungen bezüglich Montage und Flugverhalten per PDF online stellen.
Falls jemand ebenfalls mit einer GoPro fliegt und mir Tipps geben kann, wäre ich auch sehr verbunden.
bericht_19.1.pdf
Hier noch ein kleines Video von heute, mit sagen wir mal – 50% Erfolg :roll:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7ZbditxJ ... e=youtu.be[/youtube]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

whense
Nasenschweber
Beiträge: 182
Registriert: 8. Sep 2013 22:14
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von whense » 20. Jan 2014 02:44

Kann man denn wohl vergessen mit der GoPro UND dem ganzen Plastikhalterungskram !!.

Und deine Aufnahmen mit der Anbringung ist der Winkel viel zu steil nach unten,
man sieht ja nur Erde ohne jegliche Umgebung, ausser dann in großer Höhe sieht man etwas mehr.

Ich mache demnächst Test mit einer LiquidCam (83 Gramm ohne Zusatz) also keine Schrauben und Plastik-Platten usw.
Die wird mit einem Gummi vorne festgemacht und gut ist. Die Videoqualität ist fast genau so gut wie die der GoPro...
Hatte die alle GoPro Black Ed. auch mal 2 Wochen im Herbst zum Test. Viel zu teuer und sonst aber ohne den ganzen Platiskkram auch nur mit den 74 Gramm ganz ok. Hatte die auch nur mit einem Gummi vorne unten im Winkel von ca. 25 Grad nach unten geneigt angebracht und flog ziemlich gut die Drone 2 damit.
AR.Drone 2.0; iPad2 (iOS) mit WLAN-Steuerung

Benutzeravatar
buggles
Nasenschweber
Beiträge: 110
Registriert: 24. Nov 2013 16:34
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von buggles » 20. Jan 2014 11:09

Mir wäre wichtig möglichst keine Propeller im Bild zu haben, somit fällt die Cam oben anzubringen schon mal weg.
Wenn man die Cam unten anbringt finde ich den Abstand zum Boden relativ heikel. Und thront die Cam vorne an der Abschrägung (wie bei meinem ersten Test) wirkt sich das relativ stark auf das Flugverhalten aus :x. Was den Winkel betrifft, der ist wirklich an der Grenze, konnte leider nicht höher fliegen, weils ziemlich «geluftet» hat...

An meinem Montagematerial möchte ich möglichst festhalten, vielleicht noch einen Objektivschutz für die GoPro, der Rest sollte möglichst mit Velcro-Klettband gelöst werden können.

@whense Mit was für Equipment bist du denn geflogen? Offen oder mit Haube? Flight Recorder?

Gruss buggles

whense
Nasenschweber
Beiträge: 182
Registriert: 8. Sep 2013 22:14
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von whense » 20. Jan 2014 12:08

Nur mit Outdoorhaube u. Ohne Flightrec.
Zuletzt geändert von whense am 20. Jan 2014 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
AR.Drone 2.0; iPad2 (iOS) mit WLAN-Steuerung

Benutzeravatar
Firefly
Nasenschweber
Beiträge: 153
Registriert: 9. Okt 2013 14:29
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von Firefly » 20. Jan 2014 19:06

Hallo buggles,
schöner Bericht. So schön die GoPro auch auf der AR.Drone wäre, aber nach meiner Überzeugung ist die Tragfähigkeit der AR.Drone einfach zu gering. Wenn das Hauptziel des Drohnenfliegens darin besteht, landschaftlich schöne HD-Aufnahmen in super Qualität und auch aus größerer Höhe zu machen, sollte man noch mal tiefer in die Tasche greifen und sich einen Phantom gönnen; denn der kann's. Die ARD2 "gopro-fähig" zu machen, erinnert mich an den Versuch, einen VW-Käfer so zu tunen, dass er es mit einem Porsche aufnehmen kann. Dann lieber gleich auf den Porsche sparen. ;) Ich denke bei Einsatz eines Phantoms zum Filmen, spart man sich eine Menge Frust.

Gruß
Firefly
Fireflies are hot guys!
ARD2 / Ar.FreeFlight 2.4.10 + ARDrone Flight Pro 1.0
USB 2.0: 16 GB EMTEC /
SGN10.1 - Android

Benutzeravatar
buggles
Nasenschweber
Beiträge: 110
Registriert: 24. Nov 2013 16:34
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von buggles » 20. Jan 2014 20:27

Danke für deine Meinung firefly. Mein Grundgedanke bei der Anschaffung der AR Drone war einen ersten Eindruck vom «Drohnenfliegen» zu erhalten. Was die AR Drone auch vollumfänglich erfüllt! Der Anschaffungspreis ist fair, Reparaturen kann man grösstenteils selber vornehmen und die gängigen Ersatzteile sind preislich auch vertretbar.

Ich habe meine Drohne jetzt seit November und habe auch einiges an Zeit in die, ich nenne es mal «Theorie» investiert. Was ist möglich, wo liegen die Grenzen? Und nach bald 3 Monaten kann ich mir bereits einen guten Eindruck davon machen.

Wenn ich mein Vorhaben jetzt subjektiv betrachte, den Aufwand, die Tests und sicher auch den finanziellen Aspekt welchen man ihn dieses Model steckt, komme ich an einen Punkt an dem ich mich doch frage, ob eine Alternative vielleicht eher geeignet ist… (wie von dir erwähnt in Richtung Phantom)

Klar kann ich weiter Kohle in das Projekt buttern, aber dein Vergleich mit dem VW trifft es recht gut ;) Angenommen die AR Drohne würde die GoPro halten, kommt die nächste Hürde, die Flugdistanz. Was kann man da machen? Z.B einen WLAN-Repeater verwenden... Kostet auch wieder was.… Flugdistanz erweitert ok! Dann kommt dem alten buggles die Idee die Drohne mit ner anständigen Steuerung zu fliegen… Umrüsten auf ne andere Bedienung... das kann man noch eine Weile weiterspinnen.

Am Schluss hat man +/- 600–700€ investiert und ist dann quasi am Ende der Evolution :roll: Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber eine Drohne aus dem «nächsten Segment» wäre wohl wirklich die sinnvollere Lösung.

Gruss buggles

Benutzeravatar
Firefly
Nasenschweber
Beiträge: 153
Registriert: 9. Okt 2013 14:29
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von Firefly » 21. Jan 2014 12:06

Sehe ich genau so!
Fireflies are hot guys!
ARD2 / Ar.FreeFlight 2.4.10 + ARDrone Flight Pro 1.0
USB 2.0: 16 GB EMTEC /
SGN10.1 - Android

ducatofrank
Bruchpilot
Beiträge: 10
Registriert: 1. Dez 2013 19:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von ducatofrank » 24. Jan 2014 01:42

Hallo buggles,

Ich habe zwar keine GoPro hoffe aber das Morgen meine Easypix GoXtreme Wifi bei mir ankommt.

Ich suche auch schon seit Tagen nach Halter und Gimbal für die ar.drone2 , habe diese Seite/n gefunden http://www.thingiverse.com/search/page:1?q=ar.drone&sa= . Jetzt braucht man nur noch ein 3D-Drucker :lol: .

Oder hier http://www.shapeways.com/model/560889/a ... terialId=6 fertig zu kaufen.

Hier das Video zum Halter ab Minute 2,04[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=lQ5XXdzxWn8[/youtube]

Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt die ar.Drone zu verkaufen und eine Dji zu kaufen,wenn ich aber den Verlust rechne den ich machen würde, mit dem ganzen Zubehör was ich schon gekauft habe. Das alles zusammengerechnet hätte ich auch eine Dji Drone kaufen können.
Nur welche :?: die Phantom FC40 mit Kamera 720p
oder Phantom 2 ein Akku 140€ :roll:

Werde das jetzt mit der Kamera testen,wenn es klappt kommt vielleicht noch MiroMut oder GPS Flight Recorder.

Werde meine Bastelei dann hier posten

Gruß Frank
DJI Phantom 1.1.1
Hubsan X4

Benutzeravatar
buggles
Nasenschweber
Beiträge: 110
Registriert: 24. Nov 2013 16:34
Copter: Bebop 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von buggles » 24. Jan 2014 08:12

Hallo Frank, danke für deinen Beitrag. Ich habe momentan das Vorhaben «auf Eis gelegt». Ich musste feststellen, sich eine Halterung auszudenken ist leider das kleinste Problem :lol: Die Druckvorlagen für den 3D Print Bereich sind an sich eine super Sache, aber wenn jemand probiert die Cam vorne an der Nase an zu bringen, hat er ganz sicher noch keinen Flugversuch gemacht ;) Ich möchte frech behaupten, dass die Drohne nicht 1m den Boden verlässt.

Dazu kommt dass diese Flugtests meistens ohne Schutzhülle präsentiert werden. Das Youtube Video ist mir bei der Recherche auch begegnet. Trotzallem würde ich es vorziehen mit der Schutzhülle zu fliegen und bestenfalls inkl. GPS Recorder, aber aus eigenen Tests hat sich die Drohne leider nicht vom Boden entfernt.

Ich bin momentan in der selben Situation wie du. Es hat sich einiges an Zubehör gesammelt, aber ich bin überzeugt das man bei einem Verkauf sicher noch einen angemessenen Preis dafür bekommt. (Schon nur wegen den Akkus usw.)

Ist ein Teufelskreis :twisted: MiruMod + FlightRecorder = mind. 2 Phantom Akkus :!:

Halt mich auf dem Laufenden, wies bei dir läuft! ;)

Gruss buggles

ducatofrank
Bruchpilot
Beiträge: 10
Registriert: 1. Dez 2013 19:23
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AR DRONE – GOPRO Mod

Beitrag von ducatofrank » 26. Jan 2014 15:57

Hallo zusammen,

habe heute den ersten Test gemacht ;)

http://youtu.be/tsFdHR-tIts

[youtube]http://youtu.be/i2MyfHJtIIA[/youtube]

musste Filmen und fliegen gleichzeitig, war alleine :roll:


Gruß Frank
DJI Phantom 1.1.1
Hubsan X4

Antworten