Einloggen um die Werbung zu entfernen!

Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Das obligatorische Forum für Off-Topic, wenn dein Thema sonst in keine Kategorie passt.
Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von FlieWaTüüt » 7. Aug 2013 07:55

Hi ! : D

Insgesamt prima Antwort !

Ich wollte niemanden "angreifen", sondern anregen, mit sowas hier
gar nicht erst anzufangen. " Schwachsinn ! Nutz die Suchfunktion !"
Hier wurden bislang keine Kraftausdrücke verwendet und meine Anregung:
Das kann auch gern so bleiben.
Sachlich stimme ich Dir zu und Deine Antwort wäre vor ein paar Wochen
direkt als Antwort auf die Ausgangsfrage Super gewesen und hätte uns,
stimme ich zu , unseren kleinen Disput erspart.
Es ist der erste, den ich hier gesehen habe und hoffentlich auch der Letzte .
Der freundliche Umgangston und die Hilfsbereitschaft macht dieses Forum so besonders !

Jeder soll sich hier Wohlfühlen !
Wir freuen uns auf Deine nächsten Beiträge !

Aloha...
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2032
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von AR.Tommy » 7. Aug 2013 08:10

Hallo,

jeder darf seine Akkus behandeln wie er will und jeder wird auch seine eigenen Erfahrungen machen müssen.

Meine Erfahrungen waren so: ich habe früher die Akkus gepflegt, gepflegt, gepflegt - (1C geladen, bei knapp 30% aufgehört zu fliegen, Storage Modus usw) während die Leute um mich rum die Akkus leergelutscht und mit höheren Strömen geladen haben. Und die haben sich auch nicht häufiger Akkus neukaufen müssen, im Gegenteil: die Parrot-Akkus haben noch vorher den Geist aufgegeben.

Die Nano-Tech Akkus flieg ich häufig unter 10%, benutz keinen Storage Modus und lad sie immer mit mindestens 2C, auf dem Flugplatz häufig sogar mehr und kann nicht sagen, dass irgendwas schlechter ist als vorher. :D
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Benutzeravatar
ARDronePro
Nasenschweber
Beiträge: 123
Registriert: 5. Mai 2013 10:22
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von ARDronePro » 7. Aug 2013 12:18

Servus! 20% ist fast 1/4 voll und weit entfernt von Tiefenentladung. Schafft die ARDrone Lipo's überhaupt tiefen zu entladen?
Starten muss man nicht - Landen aber schon.

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von kolibri1985 » 7. Aug 2013 14:21

ARDronePro hat geschrieben:Servus! 20% ist fast 1/4 voll und weit entfernt von Tiefenentladung. Schafft die ARDrone Lipo's überhaupt tiefen zu entladen?
Ein Lipo ist bei 20% Restkapaität leer!
Alles daruter kommt einer Tiefentladung gleich.
Ein Qualitätsakku steckt das ein paar mal weg,
die Original-Akkus machen sehr schnell die Grätsche.
Die Drohne bekommt den Akku definitiv komplett leer.
Bei selbstständiger Landung wegen zu niedriger Spannung
bekommst Du bei dem Nominal 1000mA-Akku gerne sogar 1050mA rein.
Es gab mal die eine oder andere FW bei der man sich einbilden konnte,
dass die Spannung so ausgewertet wurde, dass bei Anzeige 0 noch ein Rest im Akku drin war.
http://www.rc-modellscout.de/die-5-best ... 16032.html

Benutzeravatar
ARDronePro
Nasenschweber
Beiträge: 123
Registriert: 5. Mai 2013 10:22
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von ARDronePro » 7. Aug 2013 15:13

Servus! wieviel Spannung ist für dich Tiefenentladung?

Bei 20% (LADEZUSTAND NIEDRIG) in der App kann man 10,98V messen. Pro Zelle ca. 3.6V
Bei 0% (LADEZUSTAND KRITISCH, ZWANGSLANDUNG) in der App kann man 10,52V messen. Pro Zelle ca. 3.5V
Starten muss man nicht - Landen aber schon.

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von kolibri1985 » 7. Aug 2013 17:07

ARDronePro hat geschrieben:Servus! wieviel Spannung ist für dich Tiefenentladung?

Bei 20% (LADEZUSTAND NIEDRIG) in der App kann man 10,98V messen. Pro Zelle ca. 3.6V
Bei 0% (LADEZUSTAND KRITISCH, ZWANGSLANDUNG) in der App kann man 10,52V messen. Pro Zelle ca. 3.5V
Das wäre dann ja soweit Ok.
Mit welcher App misst Du das?
Welche FW ist auf Deiner Drohne.
Ich konnte in FreeFlight und DroneControl keine Spannungsanzeige finden!?
Wie schon gesagt, in einigen FWs hatte es den Anschein , dass die 20% mit einkalkuliert waren.

Benutzeravatar
FlieWaTüüt
Flipper
Beiträge: 525
Registriert: 26. Apr 2013 13:47
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von FlieWaTüüt » 7. Aug 2013 18:08

Hi *.*

Am besten mit einem digitalen Messgerät prüfen.
Sicher ist sicher. Das mach ich auch immer bei 18650er Lithium-ion
Zellen für Extreme Taschenlampen, gerade wenn die zu zweit verwendet werden,
damit sie ja gepaired bleiben. Hat sich schon mal jemand den Daumen mit weggeschossen.

Ob eine app die Daten aus der Drone mit sw Version x korrekt interpretiert ist mir zu ungenau.
Messgerät aus dem Baumarkt funktioniert auf zwei Stellen nach dem Komma .

Aloha...
ar drone 2.0 - software 2.3.3 / iphone 4 - iOS 7.03
* *Blade mQX und Dx6i* * DEADxr-4drone miru-mod
60Beat controller / - drone control 2.6
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
15Monate camping : ar drone 2.1 mit-ohne miru-mod

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2032
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von AR.Tommy » 7. Aug 2013 18:42

Hallo,

solche Informationen bekommt man auch nicht aus der App sondern nur von einem Lipoprüfer. War vor kurzem mal ein Kauftipp: http://www.drone-forum.de/2013/05/kauft ... po-tester/

Aber für das, dass du noch nie selbst mal einen Lipo nachgemessen hast, hast du FliWaTüüt ja ganz schön angefahren. :D
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

Benutzeravatar
AR.Tommy
Käpitän
Beiträge: 2032
Registriert: 26. Feb 2013 12:18
Copter: Bebop 2 u. Skycontroller
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von AR.Tommy » 7. Aug 2013 18:59

Das folgerte ich aus deiner Frage mit welcher App man das nachmessen kann. :D Keine App kann die Zellen messen und AR.DronePro kann nur einen Lipoprüfer meinen.

Ich habe jetzt auch mal selbst damit rumgespielt: man bekommt mit der AR.Drone die Zellen nicht unter 3,4 V und für eine Tiefenentladung müssten wir unter 3 V kommen. Lipo-Warner sind meistens auf 3,3 V voreingestellt und würde eine höhere Entladung erlauben als die Apps für die AR.Drone.
Zuletzt geändert von AR.Tommy am 7. Aug 2013 21:26, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Beitrag auf den sich die Antwort bezieht scheint gelöscht worden zu sein.
http://www.digitalsirup.com
Sweet and delicious AR.Drone Apps.

kolibri1985
Nasenschweber
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jul 2013 06:37
Copter: AR.Drone 2
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Akkus hegen und pflegen oder mit den Füßen treten?

Beitrag von kolibri1985 » 7. Aug 2013 19:14

AR.Tommy hat geschrieben:Das folgerte ich aus deiner Frage mit welcher App man das nachmessen kann. :D Keine App kann die Zellen messen und AR.DronePro kann nur einen Lipoprüfer meinen.

Ich habe jetzt auch mal selbst damit rumgespielt: man bekommt mit der AR.Drone die Zellen nicht unter 3,4 V und für eine Tiefenentladung müssten wir unter 3 V kommen. Lipo-Warner sind meistens auf 3,3 V voreingestellt und würde eine höhere Entladung erlauben als die Apps für die AR.Drone.
Hmm ja, ich hatte den Beitrag wieder gelöscht, da ich dachte, dass es sich nicht auf mich bezieht.
Ar.DronePro bezieht sich nach mehrmaligem Lesen seines Beitrages
eindeutig auf in einer App abgelesene Gesamtspannung.
Welche das ist würde mich interessieren
AR.Tommy hat geschrieben:Aber für das, dass du noch nie selbst mal einen Lipo nachgemessen hast....
Wo steht das?

Ich weiss immer exakt, was aus meinem Akku entnommen wurde, und wo der gerade steht.

Bevor wir uns hier weiter verrennen, die Fragestellung war ja eigentlich eine andere.
Wenn im Forum geäussert wird, einen Lipo zu 20% entladen und das dann gegebenenfalls auszureizen,
dann halte ich das für groben Unfug. Dazu stehe ich.
Wenn man das als "Anfahren" verstehen will... bitte
Wer anderer Meinung ist, kann dem entsprechend gerne Handeln.
Da müssen wir echt nicht weiter diskutieren.
Eben jene Herrschaften kaufen dann still und heimlich neue Akkus.........

Antworten