DJI Phantom Vision – technische Details und Preis

In den letzten Tagen sind viele technische Details rund um den DJI Phantom Vision bekannt geworden und die gängigsten Händler begannen ihn in ihren Onlineshops anzukündigen. Ich habe euch die wichtigsten Fakten zusammengefasst, Stellen bei denen es widersprüchliche Informationen gab, sind besonders gekennzeichnet.

dji-phantom-vision-preview

Was kann die Kamera vom Phantom Vision?

Die Kamera nimmt HD Videos in 1080p auf. Sie hat ähnlich wie die GoPro ein einstellbares „Field of View“, kann also auch im Weitwinkel aufnehmen und macht 14 Megapixel Fotos.

Sie ist ähnlich wie beim Dämpfungskit über 4 Gummis vom DJI Phantom Vision entkoppelt aufgehängt und kann über eine iPhone App geschwenkt werden.

Es ist derzeit nicht 100%tig klar ob die Kameraaufhängung von Vision ähnlich dem Zenmuse Gimbal funktioniert, also selbst-stabilisierend ist, oder ob man sie nur manuell schwenken kann. Die Aufhängung ist jedoch auch so nicht mit dem Zenmuse Gimbal zu vergleichen, da sie nur eine Achse hat.

 

Was bietet die App für den Phantom Vision?

Die App wird auf jeden Fall für Android und iOS verfügbar sein. Mit ihr sieht man das Live Kamerabild über einen WLAN Stream und hat Zugriff auf die Schwenkfunktion der Kameraaufhängung. Man sieht ständig einen künstlichen Horizont, die aktuelle Höhe, Entfernung zu sich selbst und die Geschwindigkeit.

Man kann damit per FPV fliegen, Fotos schießen und natürlich gleich alles online mit den Freunden teilen. Auf einer Karte kann man sehen wo man Fotos geschossen hat, was wirklich sehr praktisch ist.

Weiterhin gibt es eine Radarfunktion auf der man die Lage des Phantoms anhand eines Symbols sehen kann und eine Möglichkeit den Phantom selbst zu orten.

Wie steuert man den DJI Phantom Vision?

Beim neuen Phantom ist wieder ein 6 Kanal Plastik-RTF Sender dabei. Er ist äußerlich ähnlich der vom Phantom 1, aber mit einer zusätzlichen Halterung für Smartphones ausgestattet.

dji-phantom-vision-sender

Im Inneren hat sich jedoch einiges geändert. So funkt der Vision Sender jetzt nicht mehr auf dem 2.4GHz Frequenzband sondern benutzt wie viele FPV Kamerasysteme nun 5.8GHz für die Steuerung.

DJI geht diesen Schritt um Störungen durch WLAN Videoübertragungen aus dem Weg zu gehen, nur können sie die App sicher dazu anbieten.

Was kostet der DJI Phantom Vision?

Der offizielle Preis für Europa liegt bei 999.- Euro. Deutsche Modellbauseiten verlangen für den DJI Phantom Vision zwischen 999.- und 1099.- Euro. Lieferbar ist er noch nirgends, ein Vorabvergleich kann sich bereits jetzt schon lohnen.

Testvideo einer Vorabversion des DJI Phantom Vision von djiguys.com:

Beitrag kommentieren