Anleitung: Akkufach des DJI Phantoms erweitern

Zu den nervigsten Dingen beim Fliegen mit dem DJI Phantom zählt sicherlich die Akkus reinzufummeln und dann noch das Akkufach zu schließen ohne Kabel zu beschädigen.

Mit den orginalen DJI Lipos ist das schon problematisch, mit den besseren und günstigeren Drittanbieterakkus wird das zur Tortur.

Seit längerem kann man sich bei dem 3D Druckservice Shapeways verschiedene Teile für den DJI Phantom drucken lassen. Ich möchte euch heute das Shapeways Battery Door Upgrade vorstellen. Als Material habe ich „White Strong & Flexible“ gewählt, weil mir das von früheren Bestellungen bekannt war.

IMG_6316

Um das alte Akkufach runterzubekommen ist schon etwas Aufwand erforderlich. Am Besten man sprüht etwas Silikonspray auf den Stift und lässt es kurz einwirken.

IMG_6317

Dann stellt ihr den DJI Phantom mit den zwei Auslegern auf einen Tisch und haut vorsichtig mit leichten Schlägen den Stift heraus.

IMG_6321

Altes Akkufach wegnehmen, neues dranmachen und den Stift wieder reinschlagen. Der zusätzliche Platzgewinn ist enorm, auf dem Foto seht ihr den Größenvergleich.

IMG_6326

Beitrag kommentieren