Anleitung: Unpair bzw reset der AR.Drone

Du hast seit ein paar Tagen das neue iPhone 5S und gerade dein Altes verkauft nur um zu bemerken, dass dein altes Gerät noch mit der AR.Drone gekoppelt („gepairt“) ist?

Um dein neues iPhone mit der AR.Drone zu verbinden musst du die AR.Drone vom alten Gerät entkoppeln („unpairen“) – die AR.Drone 1 hatte dazu einen eigenen Knopf auf der Unterseite der mit „Unpair“ beschriftet war.

Die AR.Drone 2 muss um das zu erreichen zurückgesetzt (d.h. „resettet“) werden. In diesem Video zeige ich euch wie es funktioniert.

 

Beitrag kommentieren

Anleitung: Akkufach des DJI Phantoms erweitern

Zu den nervigsten Dingen beim Fliegen mit dem DJI Phantom zählt sicherlich die Akkus reinzufummeln und dann noch das Akkufach zu schließen ohne Kabel zu beschädigen.

Mit den orginalen DJI Lipos ist das schon problematisch, mit den besseren und günstigeren Drittanbieterakkus wird das zur Tortur.

Seit längerem kann man sich bei dem 3D Druckservice Shapeways verschiedene Teile für den DJI Phantom drucken lassen. Ich möchte euch heute das Shapeways Battery Door Upgrade vorstellen. Als Material habe ich „White Strong & Flexible“ gewählt, weil mir das von früheren Bestellungen bekannt war.

IMG_6316

Um das alte Akkufach runterzubekommen ist schon etwas Aufwand erforderlich. Am Besten man sprüht etwas Silikonspray auf den Stift und lässt es kurz einwirken.

IMG_6317

Dann stellt ihr den DJI Phantom mit den zwei Auslegern auf einen Tisch und haut vorsichtig mit leichten Schlägen den Stift heraus.

IMG_6321

Altes Akkufach wegnehmen, neues dranmachen und den Stift wieder reinschlagen. Der zusätzliche Platzgewinn ist enorm, auf dem Foto seht ihr den Größenvergleich.

IMG_6326

Beitrag kommentieren

iOS 7 ist da – die AR.Drone Apps auch!

ios7 iOS 7 ist da und kann ab sofort geladen werden.

Für AR.Freeflight müsst ihr unbedingt das Update auf 2.4.7 vorher machen sonst gibt es Probleme beim Starten.

Meine AR.Drone Apps wie Drone Control, Drone Control HD funktionieren auch in den aktuellen Versionen schon unter iOS 7.

Viel Spass mit dem neuen iOS. Es gibt jetzt außerdem noch eine weitere interessante Neuigkeit bei Apple.

Wer ältere Geräte besitzt kann sich über den App Store von jeder App auch ältere Versionen installieren (um genau zu sein: die zu deinem Gerät letzte kompatible Version) und ist so nicht mehr ganz ausgeschlossen.

Beitrag kommentieren

Download: AR.Drone Modell Setup Datei für Spektrum DX8

ardrone-spektrumAnbei mein Modell Setup für die Spektrum DX8 der Parrot AR.Drone in Verbindung mit dem Mirumod.

Ihr kopiert die Datei auf die SD Karte eurer Fernbedienung und wählt über das System Menü -> Transfer SD -> Import Model und wählt die Datei dann aus.

Starten und Landen könnt ihr über den Gear-Schalter. Flight Modi für Position Hold und Smooth Stabilization.

Ihr könnt die Modell Setup Datei im Forum downloaden, bitte die Datei als Ausgangspunkt für eigene Konfigurationen ansehen und sämtliche Funktionen vorher überprüfen, es ist nicht garantiert ob bei euch alles funktioniert.

Nach dem Einrichten des Mirumods sollte man die Failsafefunktion (d.h. wenn der Empfänger in der AR.Drone kein Signal mehr bekommt) in sicherer Höhe testen. Bringt dazu die AR.Drone ca. 1,50m vor euch zum schweben und schaltet den Sender aus. Wenn alles korrekt eingerichtet ist wird die AR.Drone selbständig landen.

Zum Download der Konfigurationsdatei

DJI Innovations stellt DJI Naza 4.0 vor

OSX-Major informierte uns, dass DJI Innovations gestern bereits die 4.0 der Naza Firmware vorgestellt hat. Sie ist auch für den DJI Phantom verfügbar. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählt einmal die Möglichkeit seinen Radius und auch die Höhe, ausgehend vom Startpunkt, zu begrenzen.

Außerdem neu in diesem Firmwareupdate:

  • Ground Station Unterstützung.
  • Bis zu 16 Wegpunkte sind möglich.
  • Eine Motortestfunktion zeigt an ob der Motor richtig rum dreht.
  • An der Abhebesequenz wurde etwas geändert das helfen soll den DJI Phantom besser von bewegenden Fahrzeugen zu starten.
  • Die Kompasskalibrierung soll jetzt einfach zu erreichen sein. Wie genau steht witzigerweise nicht in den Release Notes, wer es weiss bitte in den Kommentaren schreiben.

Zu den Downloads für den DJI Phantom geht es hier: http://www.dji.com/download/phantom-downloads/

Vorsicht, wie schon beim letzten Update der Firmware vom DJI Phantom soll man danach die Defaultparameter wieder einspielen. D.h. alle Einstellungen die man gemacht hat, inklusive Stickkalibrierung müssen neu gemacht werden.

Die Datei mit den Defaultparametern ist auch auf der Downloadseite von DJI zu finden.

Beitrag kommentieren

Welcher Quadrocopter nach der AR.Drone oder dem DJI Phantom?

Die AR.Drone ist ein toller Einstieg in die Welt der Quadrocopter. Vielleicht fliegt man danach den DJI Phantom oder man beginnt eigene Quads zu bauen. Und obwohl der Schwerpunkt hier im Forum auf der AR.Drone und dem Phantom liegen, nehmen die Anfragen zu anderen Quadrocoptern zu.

Deshalb möchte ich heute mit Einführung des Quadrocopter (Unter-) Forums gleich mal meinen neuen Eigenbau-Copter vorstellen. Es ist ein MultiWiiCopter (MWC) mit NanoWii Board, 800KV T-Motoren und 9 Zoll Carbonpropeller.

PS: Wie in diesem Thread bereits festgestellt sind die Propeller eigentlich zu klein und deshalb hat das Ding weniger Leistung als es eigentlich haben könnte.

Beitrag kommentieren

AR.Drone 2.0 Power Edition – ausgepackt und ausprobiert

Kyle Tarpley packt die neue AR.Drone 2.0 Power Edition aus und berichtet über Inhalt, Lade- und Flugzeiten und ob sich der Mehrpreis gegenüber der normalen AR.Drone 2.0 lohnt für die größeren Akkus und farbigen Propeller lohnt.

Bis vor einer Weile war es noch nicht ganz klar: obwohl die AR.Drone Power Edition jeweils andersfarbige Verpackungen haben, enthaltet jede Schachtel immer alle 3 Propeller: rote, blaue und orangene Propeller. Man kann die farbigen Propeller auch einzeln nachkaufen.

Beitrag kommentieren