Fighting Walrus Radio erhöht die Reichweite der AR.Drone 2.0

Crowdfunding ist etwas tolles, aber nicht immer kommt dabei auch etwas (tolles) heraus. Nicht so mit Fighting Walrus Radio. Heute wurden alle Kampagnenteilnehmer per Email darüber informiert, dass der nötige Betrag zusammen gekommen ist und es quasi losgehen kann.

Fighting Walrus Radio

Das Fighting Walrus Radio ist ein kleines Stück Hardware welche man mit dem Lighting-oder alten 30 Pin Connector direkt an das iPhone oder

iPad anschließen kann und dann je nach Land auf bestimmten Frequenzen mit einem Empfänger kommuniziert.

Es wird dabei also kein WLAN mehr verwendet oder erweitert. Module in den USA ausgeliefert werden, senden dabei auf 915 Mhz und innerhalb Europa wird auf die Frequenz 433 Mhz zurückgegriffen. Es wird außerdem eine spezielle App nötig sein die das RC Modul unterstützt. Natürlich wird auch Drone Control das Fighting Walrus Radio Modul unterstützen, falls die ganze Sache auch wirklich etwas taugt.

Als mögliche Reichweite wird weit mehr als 1000 Meter angegeben, was mir sehr hoch erscheint, aber wir werden sehen.

www.drone-forum.de ist von Anfang an dabei und wird eins der ersten Module bekommen. Vermutlich nicht vor Herbst 2013, wahrscheinlich schon im September.

Seinen etwas seltsamen Namen hat das Modul bekommen weil der obere weiße Teil aussieht wie ein Walross. Stellt euch die zwei schwarzen Schrauben einfach als Augen vor, dann seht ihr es.

Beitrag kommentieren

Kauftipp: AR.Drone 2.0 jetzt günstig bestellen

Bei Amazon kann man derzeit die Parrot AR.Drone 2.0 für günstige 289.- Euro bestellen. In anderen AR.Drone Shops legt ihr normalerweise 299.- Euro den Ladentisch.

AR.Drone 2.0

Die Lieferung erfolgt natürlich versandkostenfrei und ist, wie von Amazon gewohnt, auch sehr schnell.

Falls mal etwas sein sollte, ist Amazon auch sehr kulant was die Rücknahme von Artikeln angeht. Wer sich also sowieso eine AR.Drone 2.0 kaufen wollte, sollte jetzt zuschlagen.

Die AR.Drone kommt komplett vormontiert. In der Schachtel findet man einen Akku, ein Ladegerät, eine Kurzanleitung, die Außenhülle und die Schutzhülle für drinnen, sowie ein paar Aufkleber.

Beim Kauf über den folgenden Link kommt ein kleiner Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises dem AR.Drone Forum zugute.

Jetzt die AR.Drone 2.0 kaufen

Neue Parrot AR.Drone App als Ersatz für AR.FreeFlight

Parrots neue AR.Drone App

Parrot hat am Wochende eine „neue“ kostenlose App in den App Store geworfen.

Um genau zu sein haben sie die alte AR.FreeFlight genommen, die Neigungssteuerung und absolute Control entfernt und das Ganze dann „AR.Drone“ genannt, ein neues App Icon verpasst und hochgeladen.

Ich vermute, dass wenn Apple einmal den Rauswurfknopf drückt, es nicht wieder so leicht ist in den App Store zurückzukommen. Deshalb wird jetzt hier auf eine „neue“ App ausgewichen.

Wenigstens ist die AR.Drone App jetzt endlich auch auf das iPhone 5 optimiert worden. Ansonsten bleibt alles beim alten, es ist auch weiterhin iOS 6 erforderlich.

Beitrag kommentieren

Drone Control 2.5 jetzt mit Unterstützung für das 60Beat Game Pad

Drone Control 2.5 ist jetzt verfügbar. Die neue Version bringt euch die Unterstützung für den 60Beat Game Pad Controller. Damit könnt ihr die AR.Drone bequem mit 2 analogen Sticks steuern.

Wenn ihr das Game Pad zum ersten mal mit Drone Control nutzen wollt, wischt in den Einstellungen ganz nach rechts und stellt dort den Schalter „60Beat Game Pad“ auf „An“.

Jetzt müsst ihr nur noch das Game Pad in den Kopfhörereingang vom iPhone oder iPad stecken und die App erkennt automatisch, dass ihr jetzt mit dem Game Pad steuern wollt. Die virtuellen Joysticks werden ausgeblendet und ihr bekommt die Buttonbelegung angezeigt.

60Beat Game Pad

Hier könnt ihr durch wischen zwischen RC Mode 2 und RC Mode 3 wählen.

Falls dir beide Konzepte neu sind, solltest du dich unbedingt mit RC Mode 2 anfreunden, dann hast du es später deutlich leichter falls du mal auf einen RC Quadrocopter umsteigen willst.

Bitte beachten, dass die aktuelle Version keinen Homescreen-Lock unterstützt, ihr könnt das Gerät als nicht abschalten und in die Tasche stecken sondern müsst es anlassen.

Wenn ihr es in die Taschen stecken wollt, dann mit dem Touchscreen vom Körper weg, damit da nichts aus versehen gedrückt werden kann.

Beitrag kommentieren

AR.Drone Forum Hüllen-Mod Gewinnspiel

Der Sommer steht vor der Tür, zumindest fühlt es sich derzeit so an und es wird Zeit für unser erstes AR.Drone Forum Gewinnspiel. Gesucht werden die schönsten Hüllen-Modifikationen.

Mitmachen ist sehr leicht: stellt einfach eure AR.Drone im Forum vor. Drohnen, wie die von Borg mit Schwanzspitze oder die Transformer von Replay, die bereits vorgestellt wurden  nehmen automatisch schon teil.

AR.Drone Mod Transformers

AR.Drone Mod von Replay

AR.Drone Mod von Borg

AR.Drone Mod von Borg

Preise:

1. Platz: der neue Wifiless MiruMod von Dante. (Wert ca. 75.- Euro)
2. und 3. Platz: LED Lichtring für die AR.Drone 2, selbstklebend. (Wert ca. 25.- Euro)
4. bis 10. Platz: eine iOS AR.Drone App nach Wahl. (Wert ca. 5.- Euro)

Regeln:

Der Hüllenmod sollte eine gewisse „Schöpfungshöhe“ haben. Man muss schon sehen, dass sich jemand Mühe gegeben hat. Eine AR.Drone zu nehmen und mit dem Edding ein lachendes Gesicht darauf zu kritzeln ist eine nette Idee, können wir aber nicht gelten lassen.

Vorstellungen von gekauften Mods wie der Police Mod oder Feuerwehr Mod können nicht am Gewinnspiel teilnehmen aber einen Forenbeitrag lesen wird dazu trotzdem gern.

Sollte es aus irgendeinem abgefahrenen Grund zwei gleiche AR.Drone Designs geben, können wir nur das zuerst im Forum vorgestellte werten.

Ende und Bewertung:

Das Gewinnspiel läuft ab heute mindestens 2 Monate, d.h. mindestens 20 Juni, ein genaues Enddatum wird noch frühzeitig bekannt gegeben da ich im Juni sehr ausgebucht bin, könnte es auch Anfang Juli werden.

Die Bewertung geschieht durch eine „Jury“ bestehend aus Krebbi, warthox und mir. Wir geben unabhängig voneinander Punkte und werden die dann einfach zusammenzählen und auswerten. Sollte ein AR.Drone Design gleichviel Punkte bekommen wie ein anderes, wird das Ergebnis ausdiskutiert.

Beitrag kommentieren

Neues Profilfeld im Forum: Copter

profilfeld2

Im Forum unter „persönlicher Bereich“ könnt ihr ab sofort Angaben zu eurem Copter machen.

Wählt aus ob ihr die AR.Drone 1, die AR.Drone 2, den DJI Phantom oder was auch immer benutzt.

Wenn du mehrere Copter hast, dann wähl einfach deinen Favoriten oder „Diverse“ falls du dich nicht festlegen willst. Andere Benutzer können dann neben deinem Beitrag sehen, welchen Copter du  ausgewählt hast.

Für neu registrierte Benutzer ist dieses Feld jetzt außerdem ein Pflichtfeld. Es ist informativ für andere Benutzer und schützt gleichzeitig vor automatisierten Anmeldungen durch nervige Spambots.

Beitrag kommentieren

Wann kommt die AR.Drone 3.0 auf den Markt?

Diese Frage wurde mir in letzter Zeit öfter gestellt. Die ehrliche Antwort lautet: ich weiß es nicht, ich kann höchstens gut raten.

Als nächstes werden wir für die AR.Drone 2.0 erstmal den Flight Recorder mit GPS sehen, der Anfang Januar auf der CES 2013 angekündigt wurde und von dem bislang kein Verfügbarkeitsdatum oder Preis bekannt ist.

Die AR.Drone 3.0 wird meiner Meinung nach frühestens auf der CES 2014 vorgestellt und wird dann Mitte 2014 verfügbar sein. Wenn du im Moment mit dem Gedanken spielst eine AR.Drone zu kaufen, dann solltest du nicht auf die 3. Generation warten, sondern heute einfach zuschlagen.

2011 hat mich Parrot in einem Interview zur E3 Expo gefragt was ich mir für die AR.Drone 2.0 wünschen würde. Ich antwortete das, was sich damals viele wünschten, einen Luftdrucksensor zur besseren Stabilisierung in Höhen bei denen der Ultraschallsensor seinen Dienst quittiert.

Heute seid ihr dran. Welche Funktionen müsste die AR.Drone 3 eurer Meinung nach haben? Schreibt es in den Kommentaren.

Beitrag kommentieren